11 Fonds im Crashtest Die besten globalen Long-Short-Rentenfonds

Der Stresstest-Sieger: Blackrock Global Absolute Return Bond Fund EUR hat das Engagement in Anleihen reduziert, die von der Europäischen Zentralbank gekauft werden. | © Getty Images

Der Stresstest-Sieger: Blackrock Global Absolute Return Bond Fund EUR hat das Engagement in Anleihen reduziert, die von der Europäischen Zentralbank gekauft werden. Foto: Getty Images

Früher war manches einfacher: Wer beispielsweise sicher investieren wollte und mit einer bescheideneren, aber sicheren Rendite zufrieden war, brauchte lediglich bei Staatsanleihen aus Ländern mit erstklassiger Bonität zuzugreifen oder sich entsprechende Rentenfonds ins Depot zu holen. In Zeiten von Null- und Negativzinsen müssen Fondsmanager jedoch weiter ausholen, um ihren Anlegern noch eine akzeptable Rendite bei überschaubaren Risiken bieten zu können.

Zahlreiche Investmentgesellschaften haben daher ihr Produktangebot um Fonds erweitern, die mit einem erweiterten Anlage- und Strategiespektrum mehr Chancen bieten. Dazu gehören auch solche, die die klassische Long-Strategie um Short-Positionen ergänzen, bei denen die Manager auf eine ungünstige Entwicklung des zugrundeliegenden Papiers spekulieren. Insgesamt elf Fonds dieser Bauart hat DER FONDS für den aktuellen Crashtest unter die Lupe genommen.

Die besten globalen Long-Short-Rentenfonds

  Fonds Punkte
Gesamt
Pkt.
Perfor-
mance
Pkt.
Stress-
test
Pkt.
Rating
Vol. in
Mio. €
1 Pimco Diversified Income Duration Hedged USD 196 98 74 24 990
2 JPM Global Absolute Return Bond USD 178 76 88 14 34
3 Nordea Flexible Fixed Income Fund EUR 177 50 92 35 2617
4 JPM Global Bond Opportunities USD 168 55 73 40 1662
5 Henderson Total Return Bond Fund EUR 148 42 87 19 785
6 weitere Fonds >>
Sortierkriterium: Punkte Gesamt, Quelle: Testverfahren DER FONDS, Berechnung und Daten: FWW Fundservices GmbH (Stichtag: 20. September 2016), Wertentwicklung auf Euro-Basis
Quelle: Sortierkriterium: Punkte Gesamt, Quelle: Testverfahren DER FONDS, Berechnung und Daten: FWW Fundservices GmbH (Stichtag: 20. September 2016), Wertentwicklung auf Euro-Basis

Gegenüber dem vorangegangenen Crashtest für diesen Sektor gab es einige deutliche Veränderungen: So ist die Zahl der analysierten Fonds um zwei Produkte gestiegen, neuer Gesamtsieger ist der beim letzten Mal drittplatzierte Pimco Diversified Income Duration Hedged USD mit 196 Punkten. Damit hat er den nun auf Rang 2 liegenden JPM Global Absolute Return Bond USD von der Spitze verdrängt. Federn lassen musste – in erster Linie währungsbedingt – der Standard Life Absolute Return Global Bond Strategies GBP, der von Rang 2 auf Platz 8 zurückfiel. Im Stresstest tut sich erneut der Blackrock Global Absolute Return Bond Fund hervor, der mit 96 Punkten den Spitzenplatz in dieser Teildisziplin belegt.

Die drei Siegerfonds im Kurzporträt

Der Gesamtsieger: Pimco Diversified Income Duration Hedged USD

Erster im Performance-Test, Dritter im Rating-Vergleich – da lässt es sich für Eve Tournier verschmerzen, dass der Pimco Diversified Income Duration Hedged USD im Stresstest mit Rang 10 vergleichsweise schwach abschneidet. Die Managerin der zur Allianz gehörenden Fondsgesellschaft Pimco setzt mit dem 2011 aufgelegten Fonds auf ein breit gefächertes Anlageuniversum. Dazu zählen Unternehmensanleihen mit Investmentgrade-Status, High-Yield-Unternehmensanleihen sowie Staats- und Unternehmensanleihen aus Schwellenländern.

Auch artverwandte Papiere wie Wandelanleihen oder Asset Backed Securities hat Tournier auf dem Radar. Bis hierhin unterscheidet sich der Fonds nicht vom bereits 2006 aufgelegten Schwesterfonds Pimco Diversified Income Fund.

Der Unterschied zu diesem Fonds besteht darin, dass Tournier das Zinsrisiko weitestgehend absichert. Dies bewerkstelligt sie über die Kombination aus variabel verzinsten Papieren mit kurzlaufenden Anleihen. Wenn sie in diesen Segmenten nicht fündig wird, weicht sie auf festverzinsliche Anleihen aus und sichert das Zinsrisiko über Derivate ab. Bei Investments in den Schwellenländern meidet sie Kandidaten mit schwachen Fundamentaldaten. Aktuell ist sie in diesem Segment mit rund 20 Prozent des Portfolios investiert.