15.000 statt 100.000 Euro Schulleiter-Anekdote: Mehmet Göker zog großspurige Spende zurück

Szene aus einem Dokumentarfilm über Mehmet Göker

Szene aus einem Dokumentarfilm über Mehmet Göker

Skandal-Makler Mehmet Ercan Göker scheint trotz seiner Flucht in die Westtürkei auch in seiner einstigen hessischen Heimatstadt immer noch nahezu allgegenwärtig zu sein. So erwähnt ihn die Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA) sogar bei einem Bericht von der Abschiedsfeier für den Leiter der Kasseler Martin-Luther-King-Schule.

Weil an dieser Berufsschule auch Auszubildende der von Göker gegründeten MEG AG unterrichtet wurden, kündigte der Firmenchef im Jahr 2008 eine äußerst großzügige Spende von 100.000 Euro an. Doch infolge der MEG-Insolvenz vor knapp acht Jahren sank der Betrag, mit dem Göker die Bildungseinrichtung bedachte, auf 15.000 Euro.