17 Fonds im Crashtest Die besten Fonds für europäische Hochzins-Anleihen

Hafen-Szene in Lissabon: Anleihen aus Portugal locken nach wie vor mit vergleichsweise hohen Zinsen. | © Getty Images

Hafen-Szene in Lissabon: Anleihen aus Portugal locken nach wie vor mit vergleichsweise hohen Zinsen. Foto: Getty Images

//

Wer heutzutage Anleihen mit einer brauchbaren Rendite sucht, muss entweder den Anlageraum Europa verlassen und beispielsweise in US-Staatsanleihen investieren. Oder als Alternative höher verzinste Euro-Papiere ins Kalkül ziehen. Dort gibt es allemal mehr zu holen als den Strafzins, mit dem derzeit deutsche Staatsanleihen emittiert werden.

Mit durchschnittlich 4,8 Prozent bieten Fonds, die schwerpunktmäßig auf solche Euro-Anleihen setzen, eine ordentliche Zwölf-Monats-Rendite. Sogar 7,4 Prozent konnte Dietmar Zantke mit dem Zantke Euro High Yield AMI herausholen. Er belegt mit 91 Punkten hinter dem HSBC Euro High Yield Bond Platz 2 im Performance-Test.

Die besten Fonds für europäische Hochzins-Anleihen

  Fonds Punkte
Gesamt
Pkt.
Perfor-
mance
Pkt.
Stress-
test
Pkt.
Rating
Vol. in
Mio. €
1 HSBC Euro High Yield Bond 232 93 89 50 2586
2 Zantke Euro High Yield AMI 209 91 64 54 138
3 JPM Europe High Yield Bond 204 89 70 45 802
4 Lazard European High Yield 195 87 61 47 44
5 Threadneedle European High Yield Bond Fund 171 75 76 20 847
12 weitere Fonds >>
Sortierkriterium: Punkte Gesamt, Quelle: Testverfahren DER FONDS, Berechnung und Daten: FWW Fundservices GmbH (Stichtag: 24. August 2016), Wertentwicklung auf Euro-Basis
Quelle: Sortierkriterium: Punkte Gesamt, Quelle: Testverfahren DER FONDS, Berechnung und Daten: FWW Fundservices GmbH (Stichtag: 24. August 2016), Wertentwicklung auf Euro-Basis

Diese Reihenfolge gilt auch für die Gesamtwertung. Gegenüber dem Crashtest im Vorjahr schneiden die beiden Fonds damit nahezu ebenso erfolgreich ab. Sie belegten Rang 2 und 3 hinter dem Raiffeisen Europa High Yield, der aus der Vergleichsgruppe herausgefallen ist.

Im Unterschied zu 2015 konnte der HSBC-Fonds seinen Vorsprung vor dem Zantke Euro High Yield AMI deutlich ausbauen: Betrug dieser im Vorjahr nur 3 Punkte, sind es nun 23. Dies geht vor allem auf das bessere Abschneiden im Stresstest zurück: Hier erreichte der Fonds des Ex LBBW-Managers Zantke 64 Punkte, während HSBC-Manager Philippe Igigabel in diesem Teilbereich 89 Punkte verbuchen konnte.

Die drei Siegerfonds im Kurzporträt

Der Gesamtsieger: HSBC Euro High Yield Bond

Bereits seit 15 Jahren ist Philippe Igigabel für den 1999 aufgelegten Fonds zuständig, seit rund 13 Jahren managt er ihn hauptverantwortlich. Bei der Titelauswahl kann er auf das hauseigene Credit-Research-Team zurückgreifen, in dem mehr als 40 Analysten beschäftigt sind. Den Schwerpunkt seiner Top-Down-gesteuerten Auswahl von 60 bis 75 Bonds setzt er auf Euro-Unternehmensanleihen mit BB- und B-Rating. Risikoreichere CCC-Papiere oder Investmentgrade-Bonds nimmt er nur dann ins Portfolio, wenn ihm dies gerechtfertigt erscheint. Letztere Anleihen darf er mit bis zu 40 Prozent gewichten und diese Quote nutzt er aktuell auch aus.

Die Cash-Quote kann Igigabel auf bis zu 10 Prozent herauffahren, ebenso hoch liegt die Obergrenze für andere Hartwährungsanleihen. Auf der Währungsseite ist er aktuell mit 6 Prozent des Portfolios in auf britische Pfund lautenden Papieren investiert, die Quote von US-Dollar-Anleihen liegt bei einem Prozent.

Übergewichtet ist er aktuell in Finanzanleihen, die 24 Prozent am Portfolio ausmachen. Weitere 30 Prozent hält er in Hybridanleihen aus dem Nicht-Finanzsektor, darunter Papiere des französischen Telekommunikations-Anbieters Orange. „Generell habe ich für den Fonds Qualitätsnamen mit einem starken Kreditprofil im Visier, die in der Lage sind, ein von geringem Wachstum und geringer Inflation geprägtes Umfeld gut zu überstehen“, umschreibt der Fondsmanager seinen Anlagestil. Papiere aus dem Chemie- und Energiesektor, den Peripherie-Staaten sowie Emittenten mit sehr niedrigem Rating gewichtet er aktuell sehr gering.