198 Fonds im Crashtest Die besten dynamischen globalen Mischfonds

Fire-Dance-Group-Performance in der litauischen Hauptstadt Vilnius: Auch in offensiven Mischfonds geht es mitunter recht feurig zu. Foto: Getty Images

Fire-Dance-Group-Performance in der litauischen Hauptstadt Vilnius: Auch in offensiven Mischfonds geht es mitunter recht feurig zu. Foto: Getty Images

// //

Alles wie immer – das gilt zumindest für die jeweilige Top-Position in den Teil-Rankings des aktuellen Crashtests zu globalen Mischfonds mit dynamischer Anlagestrategie. So steht der Sieger des im Januar durchgeführten Tests, der MFS Meridian Prudent Wealth, auch diesmal unter den Siegern ganz vorn. Rang 1 im Performance-Test geht erneut an den BNY Mellon Global Opportunities und im Stresstest siegt einmal mehr der Deutsche Bank Zins & Dividende Offensiv.



Auf den folgenden Rängen zogen einige Fonds hingegen im Vergleich zum letzten Crashtest deutlich an der Konkurrenz vorbei. Das gilt beispielsweise für den BL Global 75 der Banque de Luxembourg, der sich in der Gesamtwertung von Platz 21 auf Rang 2 vorarbeitete. Im Januar verhagelten karge fünf Punkte im Performance-Test dem Fonds einen Platz unter den Top Ten. In diesem Jahr steht das Punktekonto bei 22 – Fondsmanager Joel Reuland hat also deutlich Boden gutgemacht.

Die besten dynamischen globalen Mischfonds

  Fonds Punkte
Gesamt
Pkt.
Perfor-
mance
Pkt.
Stress-
test
Pkt.
Rating
Vol. in
Mio. €
1 MFS Meridian Prudent Wealth Fund 195 65 60 70 2152
2 BL-Global 75 158 22 62 74 482
3 BNY Mellon Global Opportunities Fund 157 85 22 50 111
4 Deutsche Bank Zins & Dividende Offensiv 150 23 92 35 1575
5 BHF Value Leaders FT 145 58 17 70 82
193 weitere Fonds >>
Sortierkriterium: Punkte Gesamt, Quelle: Testverfahren DER FONDS, Berechnung und Daten: FWW Fundservices GmbH (Stichtag: 16. Juni 2016), Wertentwicklung auf Euro-Basis
Quelle: Sortierkriterium: Punkte Gesamt, Quelle: Testverfahren DER FONDS, Berechnung und Daten: FWW Fundservices GmbH (Stichtag: 16. Juni 2016), Wertentwicklung auf Euro-Basis


Die deutlich höhere Punktzahl beim Stresstest – 62 statt 24 Punkte – tat ein Übriges, und auch im Rating holte Reuland zehn Punkte mehr als im Januar. Mit einem Aktienanteil von 56 Prozent hat er seinen Fonds aktuell eher defensiv ausgerichtet, denn – der Name deutet es an – die strategische Aktienquote liegt bei 75 Prozent.

Die drei Siegerfonds im Kurz-Porträt

Der Gesamtsieger: MFS Meridian Prudent Wealth


2014 noch auf Rang 3, Anfang 2016 Klassenbester mit 28 Punkten Vorsprung und nun Titelverteidigung mit einem komfortablen Abstand von 39 Punkten – Fondsmanager Barnaby Wiener kann zufrieden sein. Er führt zwar in keinem der Teilbereiche Performance, Stresstest und Rating, liegt aber in allen drei Gruppen unter den Top Ten.

Der Brite fühlt sich auf der Aktienseite mit einem relativ konzentrierten Portfolio aus 30 bis 50 Einzeltiteln wohl, die er nach dem Bottom up-Ansatz auswählt. Er ist schon seit längerem der Meinung, dass der Markt – genauer gesagt die Entscheidungen der Marktteilnehmer – nicht mehr mit den Fundamentaldaten der Unternehmen übereinstimmen. „Die Bewertungsniveaus wirken überhöht, Unternehmensbilanzen nicht mehr ausgewogen und Unternehmensgewinne scheinen zunehmend auf tönernen Füßen zu stehen“, erläutert er.

Dementsprechend hat Wiener an seiner defensiveren Positionierung mit rund 50 Prozent Aktien seit Januar nur marginale Veränderungen an der Asset Allocation vorgenommen. Auch bei den Top-Positionen bleibt mit Nestlé, Danone und Colgate-Palmolive vieles beim Alten. Größte Position ist jetzt allerdings die US-Großhandelskette Costco Wholesale. Auf Rang 4 vor Danone liegt die LEG Immobilien AG, die sich die Deutsche Wohnen einverleiben wollte.

Vom Brexit zeigt sich Wiener unbeeindruckt. „Wir bevorzugen Qualitätsunternehmen, die auch größere Marktverwerfungen wie diese gut verkraften können“, bekräftigt er. Anleger, die den Fonds kaufen wollen, stehen allerdings ab dem 1. August vor verschlossenen Türen: Mit einem Soft-Close will die MFS verhindern, dass weitere Mittelzuflüsse nicht mehr optimal für die Anleger investiert werden können.