2 neue Produkte von Van Eck ETF-Investments in US-Firmen und globale Rohstoffe

Gebäude am Monsanto-Hauptsitz in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri: Der nicht unumstrittene Agrarkonzern ist mit einer Gewichtung von knapp 7,8 Prozent der größte Einzeltitel im Van Eck Natural Resources Index. | © Getty Images

Gebäude am Monsanto-Hauptsitz in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri: Der nicht unumstrittene Agrarkonzern ist mit einer Gewichtung von knapp 7,8 Prozent der größte Einzeltitel im Van Eck Natural Resources Index. Foto: Getty Images

Philip Schlegel, Director of International Business Development bei Van Eck

Der US-Vermögensverwalter Van Eck Investments mit Hauptsitz in New York erweitert seine Produktpalette hierzulande um zwei börsengehandelte Indexfonds, die ab sofort an der Deutsche Börse Xetra gelistet sind. Die beiden Exchange Traded Funds (ETFs) sind in Euro handelbar und replizieren die jeweils abgebildeten Indizes physisch.

Nachranginge US-Vorzugsaktien

Der Van Eck Vectors Preferred US Equity Ucits ETF (ISIN: IE00BDFBTR85) investiert vorrangig in Aktien und Hybridanleihen US-amerikanischer Unternehmen. Dazu bildet der passiv gemanagte Fonds die Performance des Wells Fargo Hybrid and Preferred Securities Aggregate Index ab. Dieses Börsenbarometer besteht aus Vorzugsaktien und Hybridanleihen von Unternehmen mit Investment-Grade-Rating, die an Börsen in den Vereinigten Staaten gelistet sind.

Bei den im Index enthaltenen Investments handelt es sich um fest oder variabel verzinsliche Wertpapiere mit Kuponzahlungen, die gegenüber Anleihen nachranging behandelt werden. Mit einer Kombination aus Eigenschaften von Aktien und Anleihen werden diese hybriden Wertpapiere gegen Verzicht auf Stimmrechte bei der Auszahlung von Dividenden oder im Falle der Liquidation eines Unternehmens gegenüber Inhabern von Stammaktien bevorzugt.

Globale Rohstoffproduzenten

Der Van Eck Vectors Natural Resources Ucits ETF (ISIN: IE00BDFBTK17) soll Investoren Zugang zu globalen Aktien aus dem Rohstoffsektor bieten und basiert auf einem hauseigenen Index: Im Van Eck Natural Resources Index sind Unternehmen aus der ganzen Welt vertreten, die Rohstoffe fördern oder Produkte und Dienstleistungen für die Produktion beziehungsweise den Vertrieb der Branche anbieten.

Der passiv gemanagte Indexfonds bietet Investoren nach Angaben des Anbieters „einen breit diversifizierten Zugang zu den Sektoren Landwirtschaft, Basis- und Industriemetalle, Energie sowie Forstprodukte und Edelmetalle“. Darüber hinaus sei der zugrunde liegende Index einer der ersten Aktienindizes, der alternativen Investments wie Wasser und erneuerbare Energien berücksichtigt.

„Mit dem VanEck Vectors Natural Resources Ucits ETF können Anleger auf ein breit angelegtes Portfolio setzen, das die größten und bekanntesten Unternehmen im globalen Rohstoffsektor erfasst, darunter etwa Monsanto und Exxon Mobil", erklärt Philip Schlegel, der die internationale Geschäftsentwicklung bei Van Eck verantwortet.