22 Fragen an Alexander Funk „Guter Fußball kann rocken“

Alexander Funk, Manager des Ökoworld Klima

Alexander Funk, Manager des Ökoworld Klima

1. Ihre erste prägende Erfahrung zum Thema Geld?

Geldanlage war in meiner Kindheit immer positiv besetzt. Entweder gab es Zinsen wie bei Bundesschatzbriefen oder kleine Geschenke von der Bank, wenn wieder das Taschengeld auf das Sparkonto einbezahlt wurde. Auch mein Vater freute sich über regelmäßige Dividendenzahlungen seiner Aktien-Investments

2. Wie haben Sie Ihr Studium finanziert?

Studium und Beruf gingen Hand in Hand – wenn andere Urlaub machten, saß ich über den Büchern

3. Haben Sie ein berufliches Vorbild?

Ein optimaler Mix meiner bisher erlebten Vorgesetzten, jeder einzigartig und eine Klasse für sich. Jedoch habe ich noch nie einen so großartigen Menschen und Visionär wie Alfred Platow kennengelernt

4. Die unsinnigste Börsen-Theorie, die Ihnen je untergekommen ist?

Die Aktie ist billig, die muss man haben

5. Welches Buch sollte jeder Fondsmanager gelesen haben?

Flash Boys von Michael Lewis – die Lektüre schürt nicht gerade Vertrauen in die Tätigkeit der großen Handelsabteilungen und manifestiert vorhandene Bedenken

6. Wie motivieren Sie sich, wenn Sie mit Ihrem Fonds einmal hinter der Konkurrenz zurückbleiben?

Konkurrenz belebt das Geschäft. Das ist ein Ansporn, niemals still zu stehen und nie aufzugeben

7. Und die Belohnung, wenn Sie alle anderen abgehängt haben?

Dann hat unser Team eine großartige Leistung für unsere Investoren und Investorinnen vollbracht

8. Ihr bislang schönstes Erlebnis als Fondsmanager?

Als wir einen bestimmten Investitionstrend vorweggenommen haben und der Mainstream diesen zu einem späteren Zeitpunkt entdeckt hat

9. Worüber haben Sie sich in jüngster Zeit so richtig geärgert?

Darüber, dass einzelne, durch Gier getriebene schwarze Schafe ein negatives Bild auf die gesamte Branche werfen

10. Und wem würden Sie gern einmal gehörig die Meinung sagen?

Mit unseren Kultusministern würde ich mich gerne einmal darüber austauschen, dass der jungen Generation die Themen Geldanlage, Vorsorge und Aktiensparen nur unzureichend vermittelt wird

11. Was sammeln Sie?

Meine Frau würde Rennräder antworten