22 Fragen an Nedim Kaplan „50 Prozent Warren Buffett, 50 Prozent Alfred Platow“

Nedim Kaplan, Manager des Ökoworld Ökotrust

Nedim Kaplan, Manager des Ökoworld Ökotrust

  1. Ihre erste prägende Erfahrung zum Thema Geld?

Durch Eigenerwerb. Ich habe als Jugendlicher Wochenblätter im schwäbischen Ländle ausgetragen. Ein Knochenjob bei meiner damaligen Klientel

  1. Wären Sie nicht Fondsmanager geworden, wären Sie heute …

Finanzanalyst

  1. Haben Sie ein berufliches Vorbild?

50 Prozent Warren Buffett, 50 Prozent Alfred Platow. Der eine macht Gewinn, der andere gibt der Kapitalanlage den erforderlichen Sinn

  1. Welche andere Persönlichkeit imponiert Ihnen oder fasziniert Sie?

Stephen Hawking

  1. Welches Buch sollte jeder Fondsmanager gelesen haben?

Also sprach Zarathustra von Friedrich Nietzsche

  1. Wie motivieren Sie sich, wenn Sie mit Ihrem Fonds einmal hinter der Konkurrenz zurückbleiben?

Ich schaue nach vorne

  1. Und die Belohnung, wenn Sie alle anderen abgehängt haben?

Ich schaue kurz zurück

  1. Ihr bislang schönstes Erlebnis als Fondsmanager?

Wenn mich Unternehmen fragen, wie man den anspruchsvollen ökologischen und ethischen Kriterien der Ökoworld gerecht werden kann

  1. Welchem verpassten Investment trauern Sie noch heute nach?

Verpasste Chancen sind selbstkritisch analysiert Munition für künftige Opportunitäten

  1. Worüber haben Sie sich in jüngster Zeit so richtig geärgert?

Dass es neben Fakten nun auch noch alternative Fakten gibt

  1. Und wem würden Sie gern einmal gehörig die Meinung sagen?

Alternativen Faktenerzählern