22 Fragen an Sven Madsen „Ich habe noch eine Micky-Maus-Sammlung aus Jugendtagen“

Sven Madsen, Manager des BHF Flexible Allocation FT

Sven Madsen, Manager des BHF Flexible Allocation FT

// //

1. Ihre erste prägende Erfahrung zum Thema Geld?

Das abendliche Bündeln der Geldscheine im Schuhladen meiner Eltern

2. Wie haben Sie Ihr Studium finanziert?

Durch elterliche Hilfe und durch Nebenjobs: Zum Beispiel habe ich bei Continental Armlehnen für Autos geklebt

3. Haben Sie ein berufliches Vorbild?

Ich gehe lieber meinen eigenen Weg, mit dem ich sehr zufrieden bin

4. Die unsinnigste Börsen-Theorie, die Ihnen je untergekommen ist?

Es gibt am Markt mehr Käufer als Verkäufer oder umgekehrt. Das ist natürlich Quatsch: Zum Marktkurs gibt es immer genauso viele Käufer wie Verkäufer

5. Welches Buch sollte jeder Fondsmanager gelesen haben?

Ich empfehle Die Entdeckung der Langsamkeit von Sten Nadolny

6. Wie motivieren Sie sich, wenn Sie mit Ihrem Fonds einmal hinter der Konkurrenz zurückbleiben?

Mit der Erfahrung, dass es wichtig ist, seiner Linie und Strategie treu zu bleiben! Mittel- bis langfristig zahlt sich das aus

7. Und die Belohnung, wenn Sie alle anderen abgehängt haben?

Eine Shoppingtour für meine Frau und mich

8. Ihr bislang schönstes Erlebnis als Fondsmanager?

Das Dankeschön von Kunden für einen gut gemachten Job

9. Worüber haben Sie sich in jüngster Zeit so richtig geärgert?

Über ungeduldige Investoren bei kurzfristigen Kursrückschlägen

10. Und wem würden Sie gern einmal gehörig die Meinung sagen?

Meinungsverschiedenheiten kläre ich immer direkt

11. Was sammeln Sie?

Ich habe noch eine Micky-Maus-Sammlung aus Jugendtagen