2,5 Millionen neue Aktien MPC Capital schließt Kapitalerhöhung ab

Die MPC Münchmeyer Petersen Capital (MPC Capital) hat ihre am 12. September beschlossene Kapitalerhöhung abgeschlossen. Die rund 2,5 Millionen weiteren neuen Aktien werden voraussichtlich ab Freitag ebenfalls in den Börsenhandel einbezogen. Insgesamt werden dann rund 6,1 Millionen neue Aktien aus der Kapitalerhöhung in den Handel einbezogen sein. Im Rahmen der Transaktion wurden alle neuen Aktien platziert beziehungsweise bezogen.

Mit der am Donnerstag erwarteten Eintragung der weiteren Durchführung der Kapitalerhöhung im Handelsregister wird sich die Anzahl der Aktien der MPC Capital von 27.902.562 auf 30.427.916 erhöhen. Entsprechend wird sich das Grundkapital der Aktiengesellschaft auf 30.427.916 Euro belaufen. Durch die Kapitalerhöhung hat MPC Capital einen Bruttoemissionserlös von rund 36,5 Millionen Euro erzielt.

Die Eigenkapitalquote des MPC Capital-Konzerns erhöht sich auf mehr als 65 Prozent. Damit sichere sich die Gesellschaft zusätzliche Handlungsfähigkeit, um sich im Rahmen ihrer Wachstumsstrategie mit Co-Investments an neuen Projekten zu beteiligen, heißt es in einer aktuellen Mitteilung des Unternehmens. Der Streubesitz der Gesellschaft habe sich nach Abschluss der Kapitalerhöhung auf rund 36 Prozent erhöht.