38 Fonds im Crashtest Die besten Fonds für Rohstoff-Aktien

Der Stoff, aus dem moderne Rohstoff-Träume sind: Boliviens Präsident Evo Morales präsentiert Lithium-Proben aus dem weltgrößten Salzsee Uyuni | © Getty Images

Der Stoff, aus dem moderne Rohstoff-Träume sind: Boliviens Präsident Evo Morales präsentiert Lithium-Proben aus dem weltgrößten Salzsee Uyuni Foto: Getty Images

Anleger, die ihr Depot mit Rohstoff-Fonds aufpeppen wollen, sollten sich vor dem Kauf ein Bild davon machen, was sie von einem Branchenfonds dieser Art erwarten. Denn in diesem Segment tummeln sich keineswegs nur Klassiker wie der World Mining Fund aus dem Hause Blackrock – mit umgerechnet rund 5,5 Milliarden Euro der mit Abstand größte Fonds im aktuellen Crashtest.

Während dessen Manager Evy Hambro und Olivia Markham vorwiegend auf Unternehmen wie Rio Tinto und BHP Billiton setzen, die in den Bereichen Bergbau und Minen aktiv sind, weichen der Gesamtsieger des aktuellen Crashtests und die beiden Sieger in den Bereichen Performance und Stresstest deutlich von der Strategie des Milliardenfonds ab, der aktuell mit nur 6 von 300 Punkten das Schlusslicht der 38 Fonds umfassenden Vergleichsgruppe darstellt.

  Fonds Punkte
Gesamt
Pkt.
Perfor-
mance
Pkt.
Stress-
test
Pkt.
Rating
Vol. in
Mio. €
1 I-Shares Stoxx Europe 600 Construction & Materials 200 58 95 47 93
2 Robeco SAM Smart Materials Fund 194 62 97 35 358
3 Lyxor ETF Stoxx Europe 600 Construction & Materials 182 56 96 30 49
4 Lyxor ETF MSCI World Materials 179 59 75 45 79
5 Blackrock Natural Resources Growth & Income 150 50 58 42 42
33 weitere Fonds >>
Sortierkriterium: Punkte Gesamt, Quelle:
Quelle: Sortierkriterium: Punkte Gesamt, Quelle: