9 Weltuntergangs-Szenarien zum Jahresende Der andere Ausblick: So mies wird 2017 – vielleicht

DAS-INVESTMENT-Redakteur Andreas Harms | © Kasper Jensen

DAS-INVESTMENT-Redakteur Andreas Harms Foto: Kasper Jensen

Nach dem Brexit plant die britische Regierung nun auch den Ausstieg aus der Eurozone. Vor allem die ältere Bevölkerung ist begeistert. Dann fällt jemandem der Fehler auf. 

In einem seltenen Anfall von Ein- und Weitsicht sorgt Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles für Fakten. Sie hebt den Rentenbeitrag auf 30 Prozent und fordert mehr private Vorsorge. Eine wissenschaftliche Studie widerlegt jedoch die These, dass man einen Euro mehrmals ausgeben kann. Die arbeitende Bevölkerung ist daraufhin entrüstet und wählt im September Mutti. 

Auch die Sprache entwickelt sich. Nach dem Brexit will Italien nun sein Ita-leave aus der Eurozone. Daraufhin sagen die Deutschen Germa-nie-wieder, auch Frank-reicht’s und Däne-mag nicht mehr in der EU bleiben. Deutschlands Nachbarn erleben indes eine Nieder-bruch-lande. Nur aus dem Süden kommt ein herzliches: „Uns doch Portu-egal.“ Am Ende wird Europa zum Iren-haus