Advenis-Übernahme C-Quadrat expandiert nach Frankreich

C-Quadrat-Gründer Alexander Schütz: Die Österreicher expandieren nach Frankreich. | © C-Quadrat

C-Quadrat-Gründer Alexander Schütz: Die Österreicher expandieren nach Frankreich. Foto: C-Quadrat

C-Quadrat Investment übernimmt 51 Prozent der Anteile an der in Paris ansässigen Advenis Investment Managers. 49 Prozent sollen bei den bestehenden Aktionären verbleiben.

Frankreich-Expertise

„Mit dieser Akquisition wollen wir das kontinuierliche Wachstum des C-Quadrat-Kerngeschäfts vorantreiben und gleichzeitig regional diversifizieren“, sagt C-Quadrat-Vorstand Carlos Mendez de Vigo. Advenis kenne den französischen Markt kennt und verfüge über einen ausgezeichneten Track-Record.

 C-Quadrat will zusätzlich zu den Produkten von Advenis auch eigene Fonds in Frankreich vertreiben. Umgekehrt will C-Quadrat die europäischen Aktienfonds von Advenis außerhalb Frankreichs anbieten.

Der französische Markt ist mit einem Volumen von etwa 3,5 Billionen Euro der drittgrößte Europas. „Dieser Schritt führt uns unserem Ziel, einer der führenden europäischen Asset Manager zu werden, wieder ein Stück näher“, so Mendez de Vigo.