Aktien-ETFs Kern-Werkzeuge für ein flexibles Portfolio

Peter Scharl, CFA, Deputy Head of iShares Germany

Peter Scharl, CFA, Deputy Head of iShares Germany

// //

Alle Jahre wieder versuchen sich namhafte Investmentexperten zum Jahreswechsel darin, das Auf und Ab an den Aktienmärkten vorherzusagen. Steht die Wall Street vor der Korrektur? Sind europäische Aktien trotz schwächelnder Konjunktur und Euro-Sorgen attraktiver? Oder sind japanische Aktien lukrativer? Und was ist mit den Emerging Markets?

Beim Blick in die Glaskugel erhält man derzeit weniger denn je ein klares Bild. Zwar herrscht weitgehend Einigkeit darin, dass die Geldpolitik der einzelnen Währungsräume auseinanderstrebt, die wirtschaftlichen Unterschiede zwischen den Anlageregionen wachsen und die Kursschwankungen weiterhin hoch bleiben werden (vgl. dasinvestment.com, Wachtendorf-Kolumne). Was das jedoch im Einzelnen bedeutet und wie sich davon profitieren lässt, ist unklar. Investoren sollten deshalb vorbereitet sein, damit sie ihre Portfolios schnell an die sich rasant wandelnde Entwicklung an den Kapitalmärkten anpassen können.

Schnell rein oder raus aus dem Markt

Im Vorteil sind in diesem heterogenen und schwankungsreichen Umfeld vor allem die Anleger, die es verstehen, flexibel und schnell Chancen wahrzunehmen. Und die sich auch mal zeitnah aus einem Markt verabschieden können, wenn es nötig ist. Erforderlich dazu sind Anlageinstrumente, mit denen Anleger jederzeit schnell handeln können und die sich flexibel und vor allem auch kosteneffizient einsetzen lassen. Exchange-Traded Funds (ETFs) bieten genau diese Vorteile.

Wer einen bestimmten Anlagemarkt favorisiert und diese Einschätzung schnell und äußerst kostengünstig in seinem Anlageportfolio umsetzen will, findet vor allem in den Produkten der iShares Core Series ideale Werkzeuge: Das Angebot umfasst acht Aktien-ETFs, die einen Zugang zu weltweiten und regionalen Aktienmärkten sowie zu Märkten in einzelnen Ländern ermöglichen.

Individuelle Marktmeinung präzise umsetzen

Ob klassisch DAX oder MSCI World, lieber regional als Europa, Japan oder USA oder eher exotisch in Emerging Markets – mit den Produkten der „Core Series“ kann jeder Investor in die passenden Bausteine investieren, um sein individuelles Investmentziel zu erreichen. Mit ETFs lassen sich somit individuell Einschätzungen zu bestimmten Regionen und Ländern präzise und breit diversifiziert zum Ausdruck bringen.

Immer mehr Anleger setzen ETFs als Kern ihres langfristig ausgerichteten Portfolios ein. Der besondere Vorteil: Investoren können so ihre großen, langfristigen Kerninvestments auf ihre individuellen Bedürfnisse anpassen und bleiben gleichzeitig ausreichend flexibel, um ihr Portfolio zum Beispiel um spezialisierte ETFs zu ergänzen, und damit bestimmte Ziele zu verfolgen. Dank der „Core Series“ wird es für Berater und Anleger künftig leichter, sich ein kostengünstiges, hochwertiges und diversifiziertes Kern-Portfolio zusammenzustellen. Mit den gesparten Gebühren lassen sich gleichzeitig Investments tätigen, die Zusatzrenditen versprechen.

Mehr Rendite durch niedrige Gebühren

Niedrige Gebühren sollten gerade im Umfeld niedriger Zinsen und Erträge ein wichtiger Bestandteil der Investmententscheidung sein. Denn es geht darum, von den Erträgen eines qualitativ hochwertigen Investments möglichst viel zu behalten. In der iShares Core Series finden sich einige der kostengünstigsten ETFs auf dem Markt. Die Total Expense Ratio (TER) der Produkte reicht von 0,07 bis 0,25 Prozent, wobei sie durchschnittlich 0,17 Prozent beträgt.

Ein weiterer Vorteil: Die iShares Core Series lässt sich flexibel nutzen. Die Fonds können auf vielfältige Art und Weise eingesetzt werden, etwa um ein neues Portfolio aufzubauen, ein bestehendes Portfolio zu ergänzen oder ein Portfolio umzustrukturieren. Die ETFs sind einfach zu handeln, so dass sich die Kundenportfolios je nach Entwicklung der Bedürfnisse schnell und unkompliziert anpassen lassen. Das zeigt: Ein Investment muss nicht kompliziert sein, um damit erfolgreich investieren zu können. Manchmal braucht es in einer komplexen Anlagewelt einfache Lösungen.

Mehr zum Thema erfahren Sie beim Vortrag des Autors auf dem Fondskongress in Mannheim (28.-29. Januar 2015).