Aktienfonds-Serie: „Die Liquiditätspolitik der Notenbanken bleibt wichtig“

Fondsmanager Stephan Thomas

Fondsmanager Stephan Thomas

// //

Stephan Thomas ist Fondsmanager des FT Frankfurt-Effekten-Fonds (WKN: 847805)

DAS INVESTMENT.com: Ihre drei Argumente bitte, warum Anleger derzeit Aktien kaufen sollten.

Stephan Thomas: Aktien weisen nach wie vor attraktive Bewertungen auf und die Unternehmen sind fundamental solide aufgestellt. Gerade deutsche Unternehmen mit ihrer starken Exportorientierung profitieren von der globalen Nachfrage. Daher mein Leitspruch: Wer Deutschland kauft, kauft die Welt. Weiteres Argument für Aktien: Sie bieten als reale Werte in der Krise einen echten Inflationsschutz, denn Aktien verbriefen Eigentum.

DAS INVESTMENT.com: Was sind derzeit Ihre Top-3-Märkte und -Sektoren?

Thomas: Deutschland ist für mich der Top-Markt. Meine Favoriten dabei sind Unternehmen, die vom globalen Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum profitieren und dabei ein nachhaltiges Geschäftsmodell aufweisen. Aktuell sind das Firmen aus den Bereichen Gesundheit, Mobilität sowie effiziente Nahrungsmittel-, Energie- und Rohstoffversorgung.

DAS INVESTMENT.com: Was können Anleger nächstes Jahr und die Kommenden danach erwarten?

Thomas: Da muss ich mal in meine Glaskugel schauen. Spaß beiseite: Ernsthafte Schätzungen für genaue Zeitpunkte sind nicht möglich. Ich erwarte den deutschen Aktienmarkt in den nächsten Jahren weiter stark schwankend in einer Bandbreite von 6.000 bis 9.000 Punkten. Dabei werden die Liquiditätspolitik der Notenbanken, aber auch geopolitische Entwicklungen eine wichtige Rolle spielen.

DAS INVESTMENT.com: Wie lässt sich der starke Abverkauf von Aktienfonds gegenüber dem „Run“ auf Rentenfonds Ihrer Meinung nach einordnen?

Thomas: In meinen Augen ist das eine riesige Fehlleitung der Investoren. Die vermeintliche Sicherheit der Anleihen wird mit einer negativen realen Rendite bezahlt. Es wird hierzulande höchste Zeit, dass die Aktie nicht als Spekulationsobjekt, sondern als ernstzunehmender, substanzerhaltender und substanzsteigernder Baustein der Vermögensanlage verstanden wird.