Aktienmarkt 8 deutsche Aktien mit einstelligem KGV

Lufthansa-Maschine im Höhenflug. Die Aktie des Konzerns kann momentan mit einem günstigen KGV aufwarten | © Getty Images

Lufthansa-Maschine im Höhenflug. Die Aktie des Konzerns kann momentan mit einem günstigen KGV aufwarten Foto: Getty Images

In Zeiten, in denen die Zinsen im Keller sind, haben sich Anleger vermehrt dem Aktienmarkt zugewendet. Ihr Interesse zeigt Wirkung: Die Aktienbewertungen sind hochgeklettert. Ob sie sich in noch angemessenen Bereichen bewegen oder vielfach schon darüber hinausgeschossen sind, darüber herrscht in Expertenkreisen Uneinigkeit.

Auch in Deutschland sind Unternehmensanteile momentan nicht billig zu haben. Im Allgemeinen. Aber es gibt Ausnahmen. Das Finanzportal Boerse-online.de hat den deutschen Aktienmarkt durchforstet. Es hat Quartals- und Geschäftsberichte analysiert, Experten-Gespräche geführt und eigene Berechnungen angestellt. Dabei hat es einige Titel zutage befördert, die noch wahrhaftige Schnäppchen sind – was ihr Kurs-Gewinn-Verhältnis angeht.

Das KGV errechnet sich aus dem aktuellen Aktienkurs geteilt durch den für die Zukunft prognostizierten Gewinn je Aktie. Es trifft quasi eine Aussage darüber, wie viele Jahre es dauert, bis ein Unternehmen bei konstanten Gewinnen ihren Börsenwert erwirtschaftet haben wird. Bei einem niedrigen KGV wären das nur wenige Jahre – die Aktie ist günstig bewertet. Das KGV-Mittel der 30 Dax-Unternehmen liegt aktuell bei 16,6.

Boerse-online.de hat in seiner Analyse 80 Einzeltitel mit einem einstelligen KGV herausgefiltert. Bei kleineren Nebenwerte, für die keine Experten-Bewertungen vorliegen, schätzten Boerse-online-Redakteure den voraussichtlichen Gewinn selbst ein. Aus 80 Titeln wurden letztendlich die acht Aktien ausgewählt – Unternehmensriesen und kleinere Werte –, die das Boerse-online-Team für besonders aussichtsreich hält.

DAS INVESTMENT.com stellt sie hier vor:

1. BMW

Zwei BMW mit US-Kennzeichen: Die Autos des bayrischen Herstellers sind nicht nur in Deutschland beliebt

Mit einem KGV von 6,8 ist die BMW-Vorzugsaktie – WKN 519003 – momentan günstig zu haben. BMW ist auch im Dax vertreten. Der in München ansässige Hersteller von Deutschlands beliebtester Automarke hat große Aufgaben vor sich: Elektromobilität lautet die Anforderung, auf die sich auch BMW als Automobilhersteller einstellen muss. Durch den Abgasskandal, der die Branche insgesamt traf, ist das Münchner Unternehmen einigermaßen glimpflich hindurchgerutscht.
Die Aktie erbringt eine Dividendenrendite von 5,0 Prozent. Das Risiko, das Aktienkäufer auf sich nehmen, bewertet Boerse-online mit „mittel“.