Alternative zu geschlossenen AIF? Scope Ratings erwartet 2017 Wachstum bei Vermögensanlagen

„Erneuerbare Energien“ ist neben Immobilien, Schiffen und Spezialitäten einer der Assetklassen von Vermögensanlagen, die im Jahr 2016 emittiert wurden. | © unsplash.com

„Erneuerbare Energien“ ist neben Immobilien, Schiffen und Spezialitäten einer der Assetklassen von Vermögensanlagen, die im Jahr 2016 emittiert wurden. Foto: unsplash.com

Stagnation bei regulierten AIF – Wachstum bei Investments nach dem Vermögensanlagengesetz (VermAnlG): Dieses Fazit zieht Scope Ratings in einer aktuellen Analyse der Emissionen in diesem Jahr. 

Aufteilung der Vermögensanlagen 2016 nach Assetklassen (Anzahl)

Quelle: BaFin, verfügbares Datenmaterial der Anbieter und Scope Analysis, Stand 31.12.2016; Grafik: Scope Analysis

Während 2016 nur 24 geschlossene Publikums-AIF nach Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) aufgelegt wurden, wurden insgesamt 65 Vermögensanlagen hierzulande zum Vertrieb zugelassen. Das entspricht einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahreswert um 50 Prozent.

KAGB versus VermAnlG

Seit 2013 unterliegt der Markt der geschlossenen Fonds einer umfassenden Regulierung. Abseits der voll-regulierten Alternativen Investmentfonds (AIF) gibt es aber nach wie vor sogenannte Vermögensanlagen, die nicht den strengen Anforderungen des KAGB unterworfen sind. Es existieren für einige Vermögensanlagen unter bestimmten Voraussetzungen Befreiungen von der Prospektpflicht, zum Beispiel für Crowdinvesting. Voraussetzung ist, dass das Volumen des jeweiligen Angebots des Emittenten 2,5 Millionen Euro nicht überschreitet. Grafik: Scope Analysis

Sollten künftig verstärkt Crowdinvesting-Projekte mit einem Volumen von mehr als 2,5 Millionen Euro angeboten werden, wird auch das zählbare Emissionsvolumen im Bereich der Vermögensanlagen entsprechend anschwellen. Denn ab dieser Grenze unterliegen auch Crowdinvesting-Projekte der Prospektpflicht.

Aufteilung der Vermögensanlagen 2016 nach Assetklassen
(Volumen in Mio. Euro)

Quelle: BaFin, verfügbares Datenmaterial der Anbieter und Scope Analysis, Stand 31.12.2016; Grafik: Scope Analysis

Trend zu regulierten AIF

Über das Jahr 2017 hinaus erwartet Scope Analysis jedoch einen Trend hin zu regulierten AIF. Für das Gros der Sachwertinvestments wird sich das höhere Transparenz- und Schutzniveau des KAGB durchsetzen. In der vollständigen Studie befindet sich unter anderem ein Überblick über alle 65 Vermögensanlagen, die 2016 aufgelegt wurden.

Aufteilung der Vermögensanlagen 2016 nach zu platzierendem Volumen in Mio. Euro

Quelle: BaFin, verfügbares Datenmaterial der Anbieter und Scope Analysis, Stand 31.12.2016; Grafik: Scope Analysis

34f-Berater-Quiz Sachkunde-Prüfung: Testen Sie Ihr Wissen!

Sind Sie angehender Berater nach Paragraf 34f Gewerbeordnung (GewO) und stehen kurz vor der Sachkunde-Prüfung? Oder haben Sie Ihren Sachkunde-Nachweis bereits vor Jahren erbracht? Wie auch immer Ihr Status ist: Folgende 10 Fragen zeigen Ihnen, ob Sie die Sachkunde-Prüfung auch heute noch bestehen würden.

Das Quiz setzt sich aus jeweils vier Fragen zu Beratungsgrundlagen und zu offenen Investmentvermögen, sowie jeweils einer Frage zu geschlossenen Investmentvermögen und zu sonstigen Vermögensanlagen zusammen. Für jede Frage gibt es jeweils nur eine richtige Antwort. Die Fragen, die in dieser Form auch tatsächlich bereits in Sachkunde-Prüfungen gestellt wurden, wurden uns freundlicherweise von © GOING PUBLIC! Akademie für Finanzberatung AG, zur Verfügung gestellt.

Kenntnisse für Beratung: Frau Schulze möchte gerne bei ihren Anlagen auf Nummer sicher gehen und daher von Ihnen wissen, durch welche Gesetze beziehungsweise Einrichtungen ihre Anlagen in einem Sondervermögen geschützt werden. Frau Schulze genießt den Schutz über ...