Altersvorsorge

Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung

"Regulierung wird viele Berater aus dem Markt drängen"

Die neue Vermittlerrichtlinie IDD bringt mehr Komplexität und neue Pflichten für Berater mit sich. Welche das sind und wie Vermittler es vermeiden können, aus dem Markt gedrängt zu werden, erklärt Peter Härtling, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGfRP). [mehr]

Hohe Ansprüche an den Ruhestand, sinkende gesetzliche Rente – daraus folgt vor allem eins: Entweder muss der Gürtel im Alter enger geschnallt werden, oder es gilt, frühzeitig mit der Altersvorsorge zu beginnen. Doch wie gelingt es, junge Menschen für das Thema zu sensibilisieren? [mehr]

Dass auf nachhaltige Erträge ausgelegte Altersvorsorgekonzepte auch ohne teure Garantien möglich sind, zeigen britische Anbieter für fondsbasierte Produktlösungen. Auch deutschen Anlegern stehen verschiedene Produktvarianten offen [mehr]

„Kommt eine Stiftung-Warentest-Testerin zur Rentenberatung“... So könnte ein leidlich lustiger Witz losgehen. Tatsächlich könnte man über den neuesten Rentencheck der Stiftung lachen, wenn er nicht wieder altbekannte Vorurteile aufwärmen würde: auf einer sehr dünnen Datenbasis. Ein Kommentar. [mehr]

Steigende Lebenserwartung, gesunkene Zinsen

Wie lässt sich die Vorsorge breiter aufstellen?

Steigende Lebenserwartung, gesunkene Zinsen: Wer die Altersvorsorge an die neue Realität anpassen will, steht vor großen Herausforderungen. Einen Beitrag hierzu können Kapitalanlageprodukte mit gemischten Anlageklassen leisten [mehr]

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat errechnet, dass bis 2027 das Erbschaftsvolumen um 28 Prozent höher ausfällt, als bislang in vergleichbaren Prognosen angenommen. DIW-Berechnungen seien zu einseitig, kritisiert Reiner Braun von Empirica in Berlin, der ebenfalls die Entwicklung des Erbvolumens untersucht hat. [mehr]

Von wegen grassierende Altersarmut: Über 60-Jährige verfügen in Deutschland über die höchste Kaufkraft pro Kopf. Inzwischen entfallen rund 30 Prozent aller Ausgaben auf sie. Was eine Untersuchung vom Max-Planck-Institut für demografische Forschung herausgefunden hat. [mehr]

Lebensversicherer aus dem angelsächsischen Raum setzen stark auf das Ertragspotenzial der Kapitalmärkte. Canada Life dämpft mit einem Glättungsverfahren Kursschwankungen und bietet zusätzlich weitere Garantien an [mehr]