Altersvorsorge

[TOPNEWS]  Private Altersvorsorge

Verlustgefahr bei Anleihen größer als bei Aktien

Die Deutschen setzen bei ihrer Altersvorsorge tendenziell auf Staatsanleihen und Sparkonten. Diese Strategie ist nicht nur wenig effizient, sondern auch riskant. Ein Kommentar von Martin Lück, Chef-Investmentstratege bei BlackRock. [mehr]

Anreize für Unternehmen oder hochriskante Anlagen

Politiker und Verbände über die bAV-Reform

Die Union und die SPD haben sich auf die Reform der betrieblichen Altersvorsorge geeinigt. Das Betriebsrentenstärkungsgesetz sieht ein Garantieverbot vor. So kommentieren Politiker und Verbände das neue Gesetz. [mehr]

Union und SPD einig

bAV-Reform beschlossen

Die Reform der Betriebsrente ist beschlossene Sache. Die Regierungsparteien haben sich auf einen Gesetzentwurf geeinigt. [mehr]

Kann der Arbeitgeber Witwen, die erst im fortgeschrittenen Alter den verstorbenen Mitarbeiter heirateten, von der Hinterbliebenen-Versorgung ausschließen? Jain, meint Michael Hoppstädter, Geschäftsführer der Pensionsberatung Longial. Der bAV-Spezialist erklärt anhand aktueller Rechtsprechung zu betrieblichen Versorgungsleistungen, wann der Arbeitgeber die Zahlung einer Hinterbliebenen-Rente verweigern kann und wann nicht. [mehr]

Wenn der Entwurf des Gesetzes zur Anpassung des Rentenwertes in Ost und West nicht nachgebessert wird, kann daraus ein Nachteil für die Rentner in den neuen Bundesländern erwachsen, meint Klaus Morgenstern vom Deutschen Institut für Altersvorsorge. [mehr]

Kolumne von Hermann-Josef Tenhagen

„Riestern kann sich durchaus lohnen“

Verbraucherschützer Hermann-Josef Tenhagen spricht sich in einer aktuellen Kolumne für das Riester-Sparen aus. Es gebe gute Verträge, man müsse nur genau hinschauen. Welche Produkte er empfiehlt und mit welchen Argumenten viele Kommentatoren Tenhagen widersprechen. [mehr]

Was bringt es fürs Alter zu sparen, wenn es keine Zinsen gibt und der Zusammenbruch der Weltwirtschaft ohnehin vor der Tür steht? Diesen Eindruck kann bekommen, wer Crash-Prophet Marc Faber über die goldenen Anleger-Zeiten der Vergangenheit philosophieren hört. Doch früher war keineswegs alles besser, erinnert sich DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf. [mehr]