Altersvorsorge Jeder Vierte erwartet Armut im Alter

Quelle: Postbank © monkeybusiness

Die Anlagezinsen befinden sich auf einem historisch niedrigen Niveau, die Rendite vieler Sparverträge tendiert gegen null. Und eine Trendwende ist mittel- bis langfristig nicht in Sicht. Jeden zweiten Bundesbürger (49 Prozent), der in eine private Altersvorsorge investiert, macht diese aktuelle Zinssituation nervös. Unter denen, die nicht vorsorgen, liegt der Anteil dagegen lediglich bei 37 Prozent.

Zu diesen Ergebnissen kommt eine TNS-Emnid-Umfrage im Auftrag der Postbank. Knapp 31 Prozent der Altersvorsorgesparer bezweifeln sogar, dass sie ihren Lebensstandard nach Renteneintritt halten können, von den Befragten ohne private Vorsorge befürchten dies nur 26 Prozent.