Benedikt Dörle-Schäfer Vermögensverwalter empfiehlt Aramea Rendite Plus

Benedikt Dörle-Schäfer, Freiburger Vermögensmanagement

Benedikt Dörle-Schäfer, Freiburger Vermögensmanagement

Der Aramea Rendite Plus beweist in den vergangenen fünf Jahren mit einer durchschnittlichen Wertentwicklung von 7,6 Prozent pro Jahr (Stichtag: 31. März 2017), dass mit Anleihen  auch  heute  noch ordentliche Erträge möglich sind. Allerdings setzen die Fondsmanager Sven Pfeil und Daniel Zimmer dafür zu über drei vierteln auf Hybridanleihen. Solche Nachränge sind als Einzelinvestment sicher kein Ersatz für die ehemals risikolose Rendite sicherer Staatsanleihen, denn wird der Emittent zahlungsunfähig, werden erst die anderen Gläubiger bedient.

Zudem gibt es keine einheitlichen Vorgaben für die Ausgestaltung von Nachranganleihen. Die Bedingungen jedes Wertpapiers müssen einzeln beurteilt und auch der Einfluss schrittweise eingeführter regulatorischer Vorgaben für die Anrechnung als Eigenkapital einkalkuliert werden. Aber breit gestreut und sorgfältig ausgewählt wie im Aramea Rendite Plus stellen sie eine interessante Renditequelle dar, die unabhängig von schwankenden Aktienmärkten  und Zinsänderungsrisiken ist.