Ausbildungsvergütungen So viel verdienen angehende Bank- und Versicherungskaufleute

Auszubildender der BildungsWerk in Kreuzberg nebem dem amtierenden Bundesminister des Innern, Thomas de Maizière. Im Handwerk, Straßenbau, aber auch bei Banken und Versicherungen werden überdurchschnittliche Ausbildungsvergütungen gezahlt | © Getty Images

Auszubildender der BildungsWerk in Kreuzberg nebem dem amtierenden Bundesminister des Innern, Thomas de Maizière. Im Handwerk, Straßenbau, aber auch bei Banken und Versicherungen werden überdurchschnittliche Ausbildungsvergütungen gezahlt Foto: Getty Images

Mit einer Ausbildungsvergütung von 1.028 Euro zählen angehende Kaufleute für Versicherungen und Finanzen zu den Besserverdienern unter den Auszubildenden. Das zeigt eine Analyse des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). Auch angehende Bankkaufleute stehen mit 1.019 Euro besser da als die meisten anderen Lehrlinge.

Besonders gut schneiden Auszubildende im Versicherungs- und Bankbereich in den neuen Bundesländern ab. Dort landen sie auf Plätzen zwei und drei des BIBB-Gehälter-Rankings. Lediglich angehende Binnenschiffer verdienen mehr (1.072 Euro).