Axa World Funds Framlington Robotech Axa IM legt globalen Aktienfonds für Robotik-Unternehmen auf

Roboter bei einer Technik-Messe in Jinan, China: Der neue Axa-IM-Fonds setzt auf den Robotik-Markt | © Getty Images

Roboter bei einer Technik-Messe in Jinan, China: Der neue Axa-IM-Fonds setzt auf den Robotik-Markt Foto: Getty Images

Der Axa World Funds Framlington Robotech verfolgt einen uneingeschränkten, aktiven Investmentansatz und zielt auf ein Portfolio von 40 bis 60 Unternehmen. Das Vorgehen ähnelt der Robotik-Strategie für den japanischen Retail-Markt an, die Axa IM bereits im Dezember 2015 aufgelegt hat. „Die japanische Strategie hat bislang Überrenditen gegenüber dem Gesamtmarkt, gemessen am MSCI AC World Index, erzielt und bis heute ein Volumen von rund einer Milliarde US-Dollar erreicht“, so Axa IM.

Fonds knüpft an in Japan aufgelegte Strategie an

Investmentansatz und Management-Team des Axa World Funds Framlington Robotech Fund sind vergleichbar mit der japanischen Strategie. Tom Riley, verantwortlicher Fondsmanager des neuen Fonds wird dabei mit Jeremy Gleeson zusammenarbeiten, der den 430 Millionen US-Dollar schweren Framlington Global Technology Fund verwaltet. Das Fondsmanagement wird außerdem von den Regional- und Sektorspezialisten von Framlington Equities unterstützt.

Der Fonds ist eine luxemburgische SICAV. Er verfügt über Anteilsklassen für Privatkunden und institutionelle Investoren, die für den Vertrieb in Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Norwegen, Österreich, Portugal, Spanien und Schweden, den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich zugelassen sind. Auch die Zulassung in der Schweiz wird für die kommenden Monate erwartet.