Balance beim Vermögensaufbau Sicherheit, Rentabilität und Liquidität in einer Lösung

Slackline Festival: Balance ist wichtig – nicht  nur bei dieser Sportart, sondern auch in der Kapitalanlage | © Getty Images

Slackline Festival: Balance ist wichtig – nicht nur bei dieser Sportart, sondern auch in der Kapitalanlage Foto: Getty Images

Die extrem niedrigen Zinsen sorgen dafür, dass die Renditen gängiger Geldanlagen, wie Sparbuch oder Tages- und Festgeld, oft nicht einmal ausreichen, um auch nur die geringe Inflationsrate auszugleichen. Selbst für sehr sicherheitsorientierte Anleger sind sie deshalb keine sinnvolle Option mehr. Doch was tun? Wo und wie findet man gleichermaßen seriöse wie rentable Alternativen auf dem Finanzmarkt? Welches Investment ist verlässlich und welcher Berater vertrauenswürdig? Hier die Spreu vom Weizen zu trennen, erfordert Erfahrung, Spezialwissen und enorm viel Zeit. Voraussetzungen, die man als „normaler“ und selbst als engagierter Anleger nur schwer erfüllen kann. Der Versicherer AXA hat mit seiner Strategie Portfolio Balance eine Lösung im Baukastensystem entwickelt.

Wertstabilität im Vordergrund

Frank Tressat, AXA Bank

Mit dem Portfolio Balance rückt AXA ganz klar die Wertstabilität einer Anlage in den Vordergrund. „Dafür stellen wir in den Kundenportfolios unterschiedliche Anlageklassen – zum Beispiel Aktien-, Renten- und Geldmarktfonds – bedarfs- und risikogerecht so zusammen, dass der Sparer entsprechend seiner persönlichen Anlagementalität profitiert", sagt Frank Tressat, Mitglied des Vorstands AXA Bank.

AXA bietet mit Portfolio Balance drei grundsätzliche Ausrichtungen mit wahlweise drei, fünf und zehn Jahren empfohlener Anlagedauer. Alle mit einem gemeinsamen Anlageziel: mittel- bis langfristiger Kapitalzuwachs.

Zwei Wege, ein Ziel

Das Portfolio Balance kann man wahlweise als Vermögensverwaltung bei der AXA Bank oder als Rentenversicherungspolice bei der AXA Lebensversicherung führen. Das Portfolio-Management in der Vermögensverwaltung bietet tägliche Verfügbarkeit. Die Rentenpolice bietet alle steuerlichen Vorteile einer klassischen Rentenversicherung sowie die Vorzüge einer gemanagten Vermögensverwaltung.

Nun erweitert AXA das Angebot um ein einjähriges Festgeld, um eine kurzfristige Kapitalanlagekomponente bereitzustellen. Das Prinzip:

Zwischen 30 Prozent und 70 Prozent des Anlagekapitals werden als Festgeld für ein Jahr bei der AXA Bank für bis zu 2,1 Prozent pro Jahr angelegt.

Der Restbetrag des Kapitals fließt für drei Jahre oder länger in die Portfolio Plus Police mit defensiv orientiertem Portfolio bei der AXA Lebensversicherung. Die Portfolio Plus Police verbindet die steuerlichen Vorteile einer Rentenversicherung mit einer aktiv gemanagten Vermögensverwaltung. Anleger erhalten für ihr Kapital damit maximale Flexibilität, gepaart mit überdurchschnittlichen Zinsen in einer wertstabilen Anlage.

**Zinssatz freibleibend (Stand 04.2016). Die weiteren möglichen Zinssätze werden in einem Konditionstableau der AXA Bank AG für die Produktbündel separat veröffentlicht.