BB Biotech Biotech: Bedeutende Übernahmeaktivität

Daniel Koller, Portfolio Manager BB Biotech

Daniel Koller, Portfolio Manager BB Biotech

// //

Die Aktienmärkte beendeten den August allgemein im Plus. Der S&P 500 Index gewann 4 Prozent in US-Dollar. Der Nasdaq Biotech Index (NBI) schloss in US-Dollar 10,3 Prozent fester. Im August prägte eine weitere bedeutende Übernahme den Biotechsektor: Roche übernahm InterMune in einer Bartransaktion von 74 US-Dollar je Aktie, was einer Kaufsumme von 8,3 Milliarden US-Dollar entspricht. Das Angebot bedeutet eine beachtliche Prämie gegenüber den jüngsten Schlusskursen der InterMune-Aktie.

Der BB Biotech (Lux) Fonds hat seit Jahresbeginn 23 Prozent in US-Dollar zugelegt. Einen beträchtlichen Beitrag zur relativen Fondsperformance leisteten im Berichtsmonat Depomed (+54,3 Prozent, in US-Dollar), Isis Pharmaceuticals (+31,5 Prozent, in US-Dollar) und Medivation (+22,9 Prozent, in US-Dollar) aufgrund ihrer Übergewichtung gegenüber der Benchmark.

Weitere Fortschritte und starke Zweitquartalszahlen

Depomed ging als Sieger aus dem Rechtsstreit um den ANDA-Antrag zu Gralise mit Actavis hervor. Das Gericht befand, dass Actavis sämtliche sieben Depomed-Patente verletzt habe. Bis 2014 hat Depomed daher keine Generikakonkurrenz von Actavis zu befürchten. Isis hat weitere Fortschritte bei der klinischen Zusammenarbeit mit Biogen Idec und GSK verkündet. Das Unternehmen hat zudem den Beginn einer Phase-III-Studie für seinen Antisense-Wirkstoff ApoCIII Rx zur Behandlung von FCS bekanntgegeben, womit das Wertpotenzial dieses Wirkstoffs vollständig erhalten bleibt.

Medivation veröffentlichte starke Zweitquartalszahlen, getrieben durch die soliden Lancierungserfolge von Xtandi. Medivation hat seine kurzfristige Umsatzprognose angehoben. Das Marktinteresse gilt daher der ausstehenden FDA-Zulassung für Xtandi zur Behandlung von Patienten mit metastatischem Prostatakrebs vor der Chemotherapie. Diese Indikationserweiterung dürfte die bereits große Marktakzeptanz des Medikaments deutlich steigern.

Negativ auf die relative Performance wirkten sich vor allem Amgen (+9,9 Prozent in US-Dollar), InterMune (+67,4 Prozent in US-Dollar) und BioMarin (+15,2 Prozent in US-Dollar) wegen ihrer Untergewichtung gegenüber dem Referenzindex aus. Amgen setzte seine Kursrally trotz einer erfolglosen Studie zu Kyprolis fort, da Anleger deutliche Umsatzimpulse durch Neuprodukte und Gewinnwachstum durch weitere Kostensenkungen erwarten. Die Aktie von InterMune schoss nach Bekanntgabe von Roches Übernahmeangebot in die Höhe.

Positionierung und Ausblick

Die Portfoliounternehmen des Fonds zeichnen sich durch attraktive Pipeline-Kandidaten oder Technologien aus, die sich zur Entwicklung neuartiger Therapeutika eignen. Die Fundamentaldaten des Sektors bleiben unserer Meinung nach stark und Biotech-Unternehmen weiterhin attraktiv bewertet mit einem KGV 2015E von unter 20x im Large-Cap-Bereich. Der BB Biotech (Lux) Fonds ist gut aufgestellt, um im laufenden Jahr das Potenzial der Vielzahl erwarteter wichtiger Impulsgeber zu heben. Ferner bleibt das regulatorische Umfeld stabil, und das Thema Preisbildung/Vergütung in der EU hat scheinbar an Gewicht verloren.