BB Biotech (Lux) Biotechnologie: Wichtige Impulsgeber zeigen weiter Potenzial

Christian Lach, Portfolio Manager des BB Biotech (Lux)

Christian Lach, Portfolio Manager des BB Biotech (Lux)

// //

Die Aktienmärkte beendeten den Februar generell im Plus. Der S&P 500 legte 5,5 Prozent in US-Dollar zu. Der Nasdaq Biotech Index (NBI) gewann 4,9 Prozent in US-Dollar. Im Februar profitierten die Märkte von der Ankündigung der quantitativen Lockerungsmaßnahmen der Europäischen Zentralbank (EZB), die monatlich europäische Anleihen im Wert von 60 Milliarden Euro kaufen wird, und der Zustimmung der EU-Rettungszahlungen an das griechische Parlament. Darüber hinaus wurden sie durch die Vereinbarung einer Waffenruhe zwischen der Ukraine und Russland und den Deeskalationsbemühungen weiter begünstigt. Der Großteil der Unternehmen aus dem Biotech-Sektor und dem S&P 500 haben die Markterwartungen für das vierte Quartal 2014 übertroffen.

Eine beachtliche Performance leisteten im Februar folgende Unternehmen: Ariad legte zu, nachdem sein zweitgrößter Investor einen Führungswechsel verlangte. Neurocrine profitierte von einem starken Update und der Aussicht auf weitere erfreuliche klinische Daten für 2015. Dem Diabetesunternehmen Poxel gelang ein erfolgreicher Börsengang in Europa, und Salix schloss fester dank des von Valeant vorgelegten beachtlichen Übernahmeangebots (14,5 Milliarden US-Dollar).

Umsatzerwartung übertroffen

Depomed kam sein Rekordumsatz für 2014 und der Kauf der US-Vermarktungsrechte am Schmerzmittel Nucynta von J&J zugute. Medivation übertraf mit seinem Prostatamedikament Xtandi im ersten Quartal die Umsatzerwartungen und erwartet für 2015 einen US-Umsatz mit Xtandi von über einer Milliarde US-Dollar. Und Incyte schloss dank signifikanter klinischer Daten für seinen JAK1/2-Inhibitor Baricitinib bei rheumatoider Arthritis (RA) fester.

Negativ fielen hauptsächlich Synageva und Achillion auf. Synageva verlor an Wert trotz der regulatorischen Fortschritte bei Kanuma für Patienten mit Mangel an lysosomaler saurer Lipase (LAL), dem die Arzneimittelzulassungsbehörde der USA (FDA) ein beschleunigtes Zulassungsverfahren gewährt hat. Achillion litt unter den Preisdiskussionen über Hepatitis-C-Medikamente trotz der starken klinischen Ergebnisse für sein HCV-Kombipräparat, das bereits nach sechswöchiger Behandlung zu einer Heilung führte.

Regulatorisches und politisches Umfeld bleiben stabil

Wir stehen dem Biotech-Sektor angesichts der starken Fundamentaldaten, der immer noch attraktiven Bewertungen sowie einem KGV für 2015 von ungefähr 20x im Large-Cap-Bereich weiterhin positiv gegenüber. Nach unserem Dafürhalten zeichnen sich die Portfoliounternehmen des Fonds durch attraktive Pipeline-Kandidaten oder Technologien aus, die zur Entwicklung neuartiger Therapeutika eingesetzt werden können. Der BB Biotech (Lux) ist gut positioniert, um das Potenzial der vielen wichtigen klinischen und regulatorischen Impulsgeber zu heben, die für 2015 erwartet werden. Zudem wird das regulatorische und politische Umfeld dem Fonds weiterhin zugutekommen.