BB Global Macro Fondsvolumen überschreitet 100-Millionen-Euro-Marke

Lucio Soso (links) und Alexandrine Jaecklin (rechts), Portfolio Manager des BB Global Macro Fonds (Bild: Bellevue)

Lucio Soso (links) und Alexandrine Jaecklin (rechts), Portfolio Manager des BB Global Macro Fonds (Bild: Bellevue)

// //

Derzeit stehen Anleger vor allem vor der großen Herausforderung, dass der Anleihen-Bullenmarkt allmählich an sein Ende gelangt ist. „Bond-Renditen werden in Zukunft auf der Stelle treten und Kapitalgewinne zunächst der Vergangenheit angehören“, so Lucio Soso, Portfolio Manager des BB Global Macro Fonds.

Ein reines Aktien-Engagement birgt aber naturgemäß hohe Risiken. Ein klassisches, konzentriertes Mischportfolio aus Aktien und Renten ist außerdem in der Regel anfällig bei steigenden Zinsen. An dieser Stelle geht das Management-Team des BB Global Macro einen Schritt weiter: Der Einsatz von Leerverkäufen und eines begrenzten Hebels in Abhängigkeit der jeweiligen Marktlage bringt neben zusätzlicher Performance auch Stabilität. „Dadurch erhalten wir ein neutrales Portfolio, das überwiegend konservativ und sehr ausgewogen ist“, sagt Alexandrine Jaecklin, die den Fonds gemeinsam mit Soso managt.

Auf der Anleihenseite ist das Portfolio zurzeit mit etwa 80 Prozent in Staatsanleihen investiert. Dies folgt hauptsächlich der transparenten Politik der US-Notenbank Fed und dient zur Absicherung des Aktienanteils. Bei den Aktien setzt das Fondsmanagement auf Regionen, in denen der Mechanismus der quantitativen Lockerung aktiv ist, wie etwa Europa oder Japan. Hinsichtlich der Sektoren werden vor allem Aktien aus dem Gesundheitsbereich und von europäischen Banken gehalten.

Erfolgsstrategie führt zu überdurchschnittlicher Stabilität

Mit dieser Strategie ist der BB Global Macro in jüngster Zeit gut gefahren. Im laufenden Jahr legt er bereits rund 7,5 Prozent zu. Im Drei-Jahres-Vergleich übertraf er seine eigenen Vorgaben, jährlich zwischen fünf und sieben Prozent Wertzuwachs zu erzielen. Der Fonds erreichte eine Jahresrendite von 7,7 Prozent bei einer Volatilität von 5,5 Prozent.

Die Erfolgsstrategie des Teams beruht in erster Linie auf der Analyse des Wirtschaftszyklus in unterschiedlichen Regionen der Welt. Auf deren Basis werden drei Anlageszenarien entworfen und dazu passende Anlageideen kreiert. Die für diese Bewertung maßgeblichen quantitativen Modelle hat Lucio Soso mitentwickelt. Sie erlauben, fundierte Entscheidungen über Aktien aus mehr als 50 Ländern und Anleihenmärkte in über zehn Währungen zu treffen.

Ein firmeneigenes Tool analysiert das Gesamtrisiko des Portfolios und die Risikoauswirkung jeder einzelnen Position. Das Risikomanagement ist dabei integraler Bestandteil des gesamten Investmentprozesses. Dank der täglichen Überwachung und Steuerung des vordefinierten Risikobudgets ergibt sich über die Laufzeit ein äußerst konsistentes Risiko-Ertrags-Profil.