BCA AG Haron Holding steigt bei deutschem Maklerpool ein

Haron-Präsident Luca Pesarini und BCA-Vorstand Frank Ulbricht (r.): Die Haron Holding will beim deutschen Maklerpool BCA AG einsteigen. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes. | © BCA AG

Haron-Präsident Luca Pesarini und BCA-Vorstand Frank Ulbricht (r.): Die Haron Holding will beim deutschen Maklerpool BCA AG einsteigen. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes. Foto: BCA AG

Die von Fondsmanager Luca Pesarini geführte Beteiligungsgesellschaft Haron Holding aus Wollerau im schweizerischen Kanton Schwyz ist neuer Aktionär der BCA AG: Einen Anteil von 10 Prozent minus einer Aktie an dem Oberurseler Maklerpool haben die Schweizer jetzt von der Bayreuther BBG Betriebsberatungs GmbH übernommen, die damit trotzdem immer noch 16,56 Prozent der BCA-Anteilsscheine hält.

Die BBG hatte vor rund einem Jahr sämtliche Aktien des BCA-Gründers Jens Wüstenbecker sowie der Wüstenbecker GmbH & Co. KG mit dem Ziel übernommen, diese schrittweise an Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche zu veräußern. Nach den jüngsten Anteilsverkäufen an die SDK Versicherungsgruppe sowie My Life Lebensversicherung gewann BCA mit Haron nun die erste Investmentgesellschaft als Käufer.

Haron hält derzeit unter anderem Aktienbeteiligungen am Frankfurter Finanzdienstleister Mainfirst sowie an der Fondsgesellschaft Ethenea mit Hauptsitz in Luxemburg. Weitere BCA-Anteilseigner mit jeweils 10 Prozent minus einer Aktie sind neben SDK, My Life und künftig Haron ebenfalls die Versicherer Ideal, Signal Iduna, Stuttgarter, Barmenia und Volkswohl Bund. Der Rest ist Streubesitz oder liegt beim Unternehmen.