Bilderstrecke Das war die VDH Honorarberater-Konferenz in Kassel

Die Panel-Diskussionen der Konferenz waren mit hochkarätigen Teilnehmern besetzt und zogen sich wie ein roter Faden durch die gesamte Veranstaltung. Foto: VDH

Die Panel-Diskussionen der Konferenz waren mit hochkarätigen Teilnehmern besetzt und zogen sich wie ein roter Faden durch die gesamte Veranstaltung. Foto: VDH

// //

In dieser Woche fand im Kasseler Schlosshotel die Honorarberater-Konferenz des Weiterbildungs- und Veranstaltungsdienstleisters IFH Institut für Honorarberatung (IFH) in Kooperation mit Verbund Deutscher Honorarberater (VDH) statt: Fünf Panel-Diskussionen gaben den rund 100 Teilnehmern Einblicke in die teils dramatischen Umbrüche der Finanzbranche.


Foto: VDH

Schwerpunkte der Veranstaltung waren die Konsequenzen und Perspektiven, die sich daraus für die Honorarberatung als solche und für das Geschäftsmodell jedes aktiven und künftigen Honorarberaters ergeben. „Wir haben ein historisch günstiges Umfeld, um die Honorarberatung in Deutschland endgültig zu etablieren“, erklärt VDH-Chef Dieter Rauch. „Qualifizierte Honorarberater mit überzeugenden Geschäftsmodellen haben außergewöhnlich gute Chancen am Markt.“