BVI-Absatzstatistik Mischfonds und offene Immobilienfonds bleiben der Renner

Netto-Mittelaufkommen bei Publikumsfonds im September (in Mrd. Euro) | © BVI

Netto-Mittelaufkommen bei Publikumsfonds im September (in Mrd. Euro) Foto: BVI

Die Fondsgesellschaften sammelten im September netto 7 Milliarden Euro neue Mittel ein. Das zeigt die Absatz-Statistik des Fondsverbands BVI. Grund war hauptsächlich die hohe Nachfrage nach Spezialfonds: Institutionelle Investoren legten in diese speziell für sie konzipierte Fondskategorie 7 Milliarden Euro an. Aus freien Mandaten zogen die Anleger hingegen 1,2 Milliarden Euro ab.

Mischfonds vorne

Publikumsfonds kommen auf Mittelzuflüsse von 1,1 Milliarden Euro netto. Mit 1,6 Milliarden Euro führen Mischfonds die Absatzliste an, gefolgt von offenen Immobilienfonds (600 Millionen Euro). Aus anderen Publikumsfonds-Kategorien zogen die Kunden per Saldo Gelder ab.

Auch aus Sicht der vergangenen neun Monate liegen Mischfonds vorne: Seit Jahresbeginn flossen ihnen netto 7,1 Milliarden Euro zu. Dazu steuerten rentenbetonte Mischfonds mit 3,8 Milliarden Euro über die Hälfte der neuen Gelder bei. Im Vorjahr standen hingegen Mischfonds im Mittelpunkt, die mindestens ein Drittel in Aktien investieren. Mischfonds verwalteten Ende September ein Vermögen von 221 Milliarden Euro. Damit sind sie gemessen am Vermögen die zweitgrößte Gruppe nach Aktienfonds, die 323 Milliarden Euro verwalten.