Columbia Threadneedle 4 Gründe für die nächste Hausse am Rohstoffmarkt

Columbia Threadneedle: 4 Gründe für die nächste Hausse am Rohstoffmarkt | © pixabay.com

Foto: pixabay.com

ARTIKEL-INHALT 
David Donora, Leiter des Bereiches Rohstoffe bei Columbia Threadneedle

Für die Rohstoffmärkte dürfte 2017 insgesamt ein weiteres positives Jahr werden, prognostiziert David Donora, Leiter des Bereiches Rohstoffe bei der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments. Die weltweiten Produzenten dürften demnach in den nächsten Jahren Mühe haben, mit der Nachfrage Schritt zu halten.

„Wir haben das Ende der Baisse erlebt“, schreibt David Donora, Leiter des Bereiches Rohstoffe bei Columbia Threadneedle, in einem aktuellen Marktkommentar. „Meines Erachtens werden die Preise 2017 aus mehreren Gründen deutlich höher ausfallen.“

4 Gründe für steigende Rohstoffpreise

Denn erstens sei die Angebotsseite nicht in der Lage, auf ein bedeutsames Nachfragewachstum zu reagieren. Zweitens sei mit einem erheblichen Nachfragewachstum zu rechnen: Die Nachfrage in den Schwellenländern werde größer sein als der Markt erwarte, insbesondere in Asien.

Und drittens hätten die Verbraucher in den Industrie- und Schwellenländern zwei Jahre lang von niedrigen Lebensmittel- und Energiepreisen profitiert, so dass sie nun über mehr freie Mittel verfügten, um in höherem Maße Rohstoffe zu konsumieren.

Viertens schließlich signalisierten die Regierungen von Industrie- und Schwellenländern, dass statt der Geldpolitik nun die Fiskalpolitik und fiskalische Anreize im Vordergrund stünden. Dadurch werde die Nachfrage nach Rohstoffen steigen.