CPR Invest – Global Disruptive Opportunities Fund Profitieren von echten Game-Changern

Wissenschaftlerin im Labor: Disruptive Technologien bieten Investmentchancen | © Getty Images

Wissenschaftlerin im Labor: Disruptive Technologien bieten Investmentchancen Foto: Getty Images

Verfolgt man die Wirtschaftspresse, so scheint ein neues Phänomen zu grassieren: Disruption. Bei intensiverer Betrachtung stellt sich heraus, dass es sich keineswegs nur um eine Modeerscheinung handelt. Vielmehr findet seit Jahren ein immer schneller verlaufender Umbruch in unserer Wirtschaft statt, der ähnlich dramatische Auswirkungen haben dürfte wie die Industrialisierung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Disruption trifft alle Branchen und Geschäftsmodelle

Allerdings ist die heutige Gesellschaft besser auf diese Umbrüche vorbereitet und es werden mehr Menschen weltweit von ihnen profitieren. Doch was sind eigentlich disruptive Unternehmen, über die viel geredet und geschrieben wird? Es handelt sich dabei um Unternehmen, die die Spielregeln ihrer Branche völlig neu definieren. Diese Game Changer bieten ihren Kunden Lösungen für Produkte und Dienstleistungen an, die smarter, bequemer, schneller oder billiger sind als bisherige Lösungen. Und manchmal auch all dies auf einen Streich. Mittels dieser Innovationen sind sie in der Lage, einen Markt komplett neu aufzurollen oder einen völlig neuen Markt zu etablieren. Diese Umbrüche gibt es in den verschiedensten Branchen.

Innovationsexperten suchen nach Investmentchancen

Im Laufe der Menschheitsgeschichte gab es immer wieder derartige Umbrüche. Doch noch nie gingen sie vonstatten wie in den vergangenen Jahrzehnten. Und selten zuvor boten sich für Investoren so lukrative Chancen, an den Veränderungen unserer Welt teilzuhaben. Genau diese Investmentchance bietet auch der CPR Global Disruptive Opportunities Fund. Aus dem weltweiten Investment-Universum von rund 600 Playern, deren Geschäftsmodell auf disruptiven Technologien beruht, sucht das CPR-Fondsmanagement 80 Werte für das Portfolio aus. Deren Gewichtung legen die Aktienexperten auf Basis der eigenen Überzeugung fest. Ihr Team wird unterstützt durch Analysten von Amundi und die in aller Welt beheimateten Innovationsexperten der Beratungsfirma Deloitte. So ist gewährleistet, dass das Fondsmanagement immer auf dem neuesten Stand der Trends in allen disruptiven Branchen und Sektoren ist, neue disruptive Wellen und Businessmodell sofort identifiziert. Aktuell finden sich im Portfolio des Fonds unter anderen die Aktien der Pharmariesen Roche und Bristol Myers Squibb sowie die Internetunternehmen Softbank, Alphabet und Paypal.

Performance liegt in 2017 bei 14 Prozent

Das Anlageziel besteht in einer Outperformance der globalen Aktienmärkte über einen langfristigen Zeitraum von mindestens fünf Jahren. Erreicht werden soll das Ziel durch Investments von mindestens 75 und maximal 120 Prozent des Fondsvermögens in Aktien und aktienähnliche Wertpapiere aus beliebigen Ländern und ohne Einschränkungen hinsichtlich deren Marktkapitalisierung. Zudem kann das Fondsmanagement derivative Instrumente nutzen, um das Fondsvermögen abzusichern, um über Arbitrage weitere Erträge zu generieren und um generell das Fondsportfolio möglichst effizient zu verwalten. Die Strategie hat sich bereits ausgezahlt. Der Fonds hat im laufenden Jahr 2017 rund 14 Prozent zugelegt.