Credit Suisse (Lux) Multi-Trend Fund Neuer Trendfolge-Fonds: Breit gestreut und liquide

Yung-Shin Kung, Head Quantitative Investment Strategies bei Credit Suisse | © Credit Suisse Asset Management

Yung-Shin Kung, Head Quantitative Investment Strategies bei Credit Suisse Foto: Credit Suisse Asset Management

„Nach der ersten Zinserhöhung der US-Notenbank Fed vor wenigen Wochen steigt die Wahrscheinlichkeit, dass 2017 mit weiter steigenden Zinsen und entsprechend sinkenden Anleihekursen zu rechnen ist“, erklärt Yung-Shin Kung, der bei Credit Suisse für quantitative Investmentstrategien verantwortlich ist.

Doch auch die Aktienmärkte weisen in vielen Bereichen bereits historische Höchststände auf, so Kung weiter. Deshalb stünden Anleger vor der Herausforderung, eine ausreichende Risikostreuung für ihr Portfolio zu erreichen.

Weltweit Trends ausnutzen

Als geeignetes Produkt für dieses besondere Marktumfeld bewirbt Kung den neu aufgelegten Credit Suisse (Lux) Multi-Trend Fund (ISIN LU1517925530), der in allen wichtigen Anlageklassen weltweit Trends ausnutze.

Denn der UCITS-konforme Publikumsfonds kann sowohl in steigenden als auch fallenden Märkten positive Erträge erwirtschaften. Dazu investiert das Fondsmanagement in Instrumente wie zum Beispiel Index- oder Währungsfutures.

Beobachtung von Markttrends

Dadurch soll der Fonds an langfristigen Trends partizipieren, aber auch auf kurzfristige Marktbewegungen reagieren. Die Kauf- oder Verkaufssignale erhält das Fondsmanagement durch die Beobachtung von Markttrends.

Die in dem neu aufgelegten Fonds angewendete Trendfolgestrategie wird von der Credit Suisse bereits seit vier Jahren eingesetzt. Insgesamt werden inzwischen rund 400 Millionen US-Dollar in Trendfolgestrategien verwaltet.