DAB bank: Unabhängige Vermögensverwalter überzeugen ihre Kunden

Josef Zellner

Josef Zellner

// //

Die Diskussion, welche Beratung - abhängig oder unabhängig - besser sei, ist im vollen Gange. Immer wieder gibt es Berichte über systematische Falschberatungen von abhängigen Beratern.

Alternative zur klassischen Bankberatung sind unabhängige Vermögensverwalter. Eine aktuelle Umfrage der DAB bank zeigt, dass Kunden von unabhängigen Vermögensverwaltern sehr zufrieden sind.

Was Kunden wollen

71 Prozent der Befragten sehen einen sehr großen beziehungsweise großen Vorteil darin, mit einem unabhängigen Vermögensverwalter zusammenzuarbeiten anstatt mit einem klassischen Bankberater. Nur 4 Prozent geben an, dass sie hieraus keinen Vorteil hätten.

94 Prozent der Kunden waren mit ihrem letzten Beratungsgespräch zufrieden, sehr zufrieden oder vollkommen zufrieden. „Dies ist ein hervorragendes Ergebnis. Alle Zufriedenheitswerte liegen deutlich über denen, die von den etablierten Banken erzielt werden“, kommentiert Josef Zellner, Bereichsleiter B2B bei der DAB bank.

Die DAB bank fragte zudem, was die Kunden von Vermögensverwaltern erwarten. Besonders wichtig ist ihnen ein fester Ansprechpartner, der fachlich kompetent ist. 86 Prozent der Befragten zeigten sich beim Aspekt „fester Ansprechpartner“ mit ihrem Vermögensverwalter vollkommen oder sehr zufrieden, beim Thema „Fachkompetenz“ waren es 81 Prozent.

Ausschlaggebend für die Entscheidung für einen unabhängigen Vermögensverwalter sind laut Umfrage auch Leistungen, die Kunden in der klassischen Bankberatung nur selten finden: eine unabhängige Wertpapierberatung und eine individuelle, persönliche Betreuung.

>>Vergrößern