Datenschutzgrundverordnung Fonds Finanz unterstützt Makler mit DSGVO-Tool

Norbert Porazik ist Chef des Münchner Maklerpools Fonds Finanz. | © Markus Kiener, Fonds Finanz

Norbert Porazik ist Chef des Münchner Maklerpools Fonds Finanz. Foto: Markus Kiener, Fonds Finanz

Der Starttermin zur verpflichtenden Anwendung der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) rückt näher: Ab dem 25. Mai muss sich auch der Finanzvertrieb auf neue Regeln einstellen. Doch was genau ist beachten? Der Maklerpool Fonds Finanz stellt angeschlossenen Vermittlern jetzt ein sogenanntes DSGVO-Tool an die Seite. Dieses soll Vermittlern helfen, ihre Geschäftsprozesse auf die neue Verordnung auszurichten.

Per Checkliste lasse sich zunächst ermitteln, wo Makler aus datenrechtlicher Sicht noch Nachbeseserungbedarf hätten, heißt es von Fonds Finanz. Neben der Checkliste gebe es einen Maßnahmenplan, eine To-do-Liste und eine Auswahl an Musterdokumenten wie etwa eine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung für Kunden.

An der Entwicklung beteiligt waren neben Fonds Finanz auch die Berliner Kanzlei Wirth Rechtsanwälte, der Rechtsdienstleister Deutsche Vorsorgedatenbank und das Beratungsunternehmen Conceptic Leipzig.

Vermittler aus dem Fonds-Finanz-Verbund können das Tool kostenpflichtig über Fonds Finanz beziehen. Unter „bestimmten Umständen“ soll es auch kostenfrei erhältlich sein, heißt es von dem Münchner Maklerpool.