Wegen Bitcoin & Co. Investment-Banking-Chef der Deutschen Bank sieht Ende der Bankkonten voraus

Beratungsgespräch in einer Bankfiliale: Bankkonten dürften nach Meinung von Deutsche-Bank-Manager Schenk bald der Vergangenehit angehören.  | © Pexels

Beratungsgespräch in einer Bankfiliale: Bankkonten dürften nach Meinung von Deutsche-Bank-Manager Schenk bald der Vergangenehit angehören. Foto: Pexels

//

Marcus Schenk erwartet das Ende von Bankkonten, wie das Portal Business Insider berichtet. „Möglicherweise werden Bankkonten in 5 bis 20 Jahren verschwinden und durch etwas neues ersetzt“, so der Co-Chef des Investment Bankings der Deutschen Bank auf einer Veranstaltung der Nachrichtenagentur Bloomberg.

„Entwicklung im Blick behalten“

Zu diesem Schluss kommt Schenk nach eigenem Bekunden mit Blick auf Kryptowährungen wie Bitcoin, die ohne Banken funktionieren: „Das wäre ein großer Einschnitt. Wir müssen dies Entwicklung im Blick haben.“