Deutsche Bank versus J.P. Morgan So zufrieden sind Banker mit Bonuszahlungen 2016

Deutsche-Bank-Zentrale in Frankfurt: Deutsche-Bank-Berater und -Händler sind mit ihren Boni besonders unzufrieden | © Getty Images

Deutsche-Bank-Zentrale in Frankfurt: Deutsche-Bank-Berater und -Händler sind mit ihren Boni besonders unzufrieden Foto: Getty Images

Besonders viel Unmut gab es demnach bei den Mitarbeitern der Deutschen Bank, nachdem Vorstandschef John Cryan die variable Vergütung für viele Top-Händler und –Berater reduziert hatte. Am anderen Ende des Spektrums zeigten sich die Angestellten von JPMorgan Chase & Co. am zufriedensten, wenn auch nur mit geringem Vorsprung.

61 % der Deutsche-Bank-Mitarbeiter unzufrieden

Rund 61 Prozent der Mitarbeiter von Deutschlands größter Bank waren mit ihren Boni unzufrieden – gefolgt von Kollegen bei Credit Suisse Group AG mit 52 Prozent und bei BNP Paribas SA mit 50 Prozent. Das berichtet die auf Gehälter-Benchmarks spezialisierte Firma Emolument.com. Sie beruft sich auf eine Umfrage unter 1640 Personen bei 18 Banken.

Zum Vergleich: Nur rund 30 Prozent der Front-Office-Angestellten von JPMorgan Chase waren mit ihrer variablen Vergütung der Erhebung zufolge unzufrieden. Und 28 Prozent gaben zu, dass sie über ihre Boni erfreut seien.

Über alle Banken hinweg lag die Quote der Mitarbeiter, die mit ihren Bonuszahlungen glücklich waren, bei 23 Prozent.