Die Fonds-Favoriten der Top-Vermögensverwalter Björn Siegismund von Laransa empfiehlt den Greiff Special Situations Fund OP

Björn Siegismund, Vorstand Laransa Private Wealth Management GmbH

Björn Siegismund, Vorstand Laransa Private Wealth Management GmbH

Negative Zinsen – noch nie in der Historie gab es das. Es widerspricht dem gesunden Menschenverstand und stellt eines der wichtigsten Postulate der Ökonomie in Frage. Kann in einem solch irrsinnigen Umfeld die klassische Portfoliokonstruktion mit dem großen Gewicht auf Anleihen funktionieren?

Anleihen waren bis dato der zentrale Baustein in der Vermögensallokation. Neben regelmäßigen Zinserträgen begrenzten sie in Krisenzeiten durch ihre Kursgewinne das Schwankungsrisiko im Portfolio. Beides ist heute nicht mehr gegeben: Weltweit betrifft der Negativzins mittlerweile ein Anleihe-Volumen von umgerechnet rund 15,6 Billionen Euro. Diese Papiere bieten heute keinen Risikopuffer mehr, sondern sind zum Risikofaktor geworden. Längst ist es an der Zeit, die Portfoliozusammensetzung neu zu denken.

Bei Laransa meiden wir das zinslose Risiko und setzten stattdessen auf flexible Strategien, die geringe Schwankungen aufweisen und gleichzeitig eine stetige Wertentwicklung liefern. Das bietet der Greiff Special Situations Fund OP – ein auf absolute Erträge fokussierter Aktienfonds, den die Greiff Capital Management AG in Zusammenarbeit mit der TBF Global Asset Management GmbH verwaltet. Dirk Sammüller als verantwortlicher Portfoliomanager setzt vorwiegend auf Unternehmen im deutschsprachigen Raum, die besondere Investitionsgelegenheiten bieten und sich weitestgehend unabhängig von den allgemeinen Marktschwankungen entwickeln.

Solche Investitionsgelegenheiten ergeben sich aus Sondersituationen wie Unternehmensübernahmen oder Squeeze-Outs. Ein weiterer Baustein in Sammüllers Portfolio sind Unternehmen mit Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträgen. Neben den daraus resultierenden garantierten Ausgleichszahlungen profitiert das Portfolio zusätzlich von nicht bilanzierten stillen Reserven, die aus laufenden Spruchstellenverfahren resultieren.

Die Titelauswahl erfolgt mit Hilfe eines internen Bewertungssystems und orientiert sich nicht an einem Marktindex. In der Vergangenheit konnte so das Fondsmanagement den bereits 2005 aufgelegten Fonds mit vergleichsweise geringen Schwankungen durch schwere Krisen manövrieren. Wir sind der Ansicht, dass es auch in Zukunft Investitionschancen abseits des Mainstreams geben wird, die es dem Fondsmanagement ermöglichen, die bisher erfolgreiche, stabile Wertentwicklung fortzuführen. Für uns stellt dieser Fonds-Baustein daher weiter eine sinnvolle Ergänzung für ein ausgewogenes Portfolio dar.

Über Laransa Private Wealth Management GmbH: Das 2002 in Berlin gegründete, unabhängige Unternehmen ist auf die umfassende Beratung vermögender Unternehmer, Spitzensportler und Führungskräfte spezialisiert. Zu den Dienstleistungen gehört neben der individuellen Verwaltung der Kapitalanlage auch die Kooperation mit Steuerberatern, Rechtsanwälten und Notaren – beispielsweise in Erbschafts- und Unternehmensnachfolge-Fragen.

Verpassen Sie keinen Beitrag aus unserem wöchentlichen Online-Magazin DER FONDS und melden Sie sich hier kostenlos per E-Mail an.