Die Fonds-Favoriten der Top-Vermögensverwalter Oliver Heller von A/Ventum empfiehlt den SEB Asset Selection Opportunistic

Oliver Heller, Vorstand A/Ventum Family Office

Oliver Heller, Vorstand A/Ventum Family Office

Mit Risikoanlageklassen wie Aktien oder High-Yield-Anleihen lassen sich auf lange Sicht immer noch interessante Renditen erzielen. Wenn nur die störenden zwischenzeitlichen Rückschläge auf dem Weg zum Ziel nicht wären. Um ein Portfolio so zu tarieren, dass diese Rückschläge sich in einem mit dem Kunden vereinbarten Rahmen bewegen, müssen sichere Anlagen hinzu gemischt werden, die sich am besten auch noch rentieren.

Die Portfoliokonstruktion dieses defensiven, stabilisierenden Anteils in einem Portfolio ist zur größten Herausforderung für den kompetenten Vermögensverwalter geworden. Investment-Grade-Anleihen in Euro, auch gehedgt, sind zwar verfügbar, werfen aber nach Kosten quasi keinen Ertrag mehr ab und werden auch noch durch einen potentiellen Zinsanstieg in der Zukunft bedroht.

Eine von mehreren innovativen Lösungen für dieses Problem kann es sein, vermeintlich sichere Anlagehäfen durch sogenannte CTAs zu ersetzen. Trendfolge-Manager investieren über liquide Index-Futures und können Gewinne in fallenden und steigenden Märkten erzielen, die sich als Trend etabliert haben. Diese Trendfolger ernten so die wissenschaftlich nachgewiesene und schwer zu packende Momentum-Risikoprämie.

Rückschläge haben solche Strategien gerne in Jahren ohne ausgeprägte Trends. Allerdings wird der geduldige Investor auf längere Sicht belohnt mit einer guten Gesamtrendite, die deutlich über Investment-Grade-Anleihen liegt und einem meist sehr attraktiven Verhalten in Marktphasen, in denen alle risikobehafteten Anlageklassen abwärts rauschen. CTAs haben schon oft bewiesen, dass sie in diesen Marktphasen stark positive negativ korrelierte Renditen erwirtschaften, die das Gesamtportfolio damit in schlechten Zeiten puffern.

Ein Anteil von rund 10 Prozent CTAs an einem vermögensverwaltenden Gesamtportfolio, verteilt auf möglichst viele etablierte Manager, ist sehr empfehlenswert. Als einen professionellen Vertreter dieser Anlageklasse empfehlen wir den SEB Asset Selection Opportunistic. Das für diesen Fonds verantwortliche, von Hans-Olov Bornemann geleitete Quant-Team in Stockholm erwirtschaftet seit 2003 attraktive Ergebnisse und gehört zu den führenden CTA-Managern in Europa.

Der SEB Asset Selection Opportunistic hat in den vergangenen 5 Jahren eine Rendite von rund 40 Prozent erwirtschaftet. Dieser Fonds ist der jüngere und chancenreichere Bruder des SEB Asset Selection, der mit einem geringeren Risikobudget, ansonsten aber identisch gesteuert wird.

Über A/Ventum Family Office: Die 1999 in Stuttgart gegründete Gesellschaft berät und betreut als klassisches Multi-Family-Office Vermögende und Unternehmer-Familien in ihren gesamten wirtschaftlichen Angelegenheiten auf Basis einer ganzheitlichen Finanzplanung nach DIN ISO 22222. Je nach Bedarf arbeitet das achtköpfige Team dabei fachübergreifend mit den Steuer- und Rechtsberatern der Mandanten zusammen und schließt etwaige Lücken mit spezialisierten Partnern aus dem eigenen Profi-Netzwerk. In der Vermögensverwaltung rundet der hauseigene, Ende 2008 aufgelegte defensive Strategiefonds A/Ventum Core Invest das Angebot ab.