Die große Robo-Advisor-Interview-Reihe „N26 hat eine tolle User Experience in der eigenen App geschaffen“

Vaamo-Gründer Oliver Vins

Vaamo-Gründer Oliver Vins

// //

Im ersten Teil des Interviews sprach Vaamo-Gründer Oliver Vins über sein Geschäftsmodell sowie über Portfolio-Lösungen und Risikomodelle von Vaamo. Im zweiten Teil gibt er seine Meinung zu Wettbewerbern, Kooperationen und Regulierungsanforderungen preis. 

DAS INVESTMENT.com: Können Sie sich Kooperationen mit Banken vorstellen? 

Oliver Vins: Ja, auf jeden Fall. Wir bieten unsere technologische Plattform mittlerweile auch Dritten an. Dazu haben wir in den vergangenen Monaten erhebliche Investitionen in die Plattform getätigt und außerdem die erforderlichen Maßnahmen getroffen, um auch umfangreiche Compliance-Anforderungen der großen Banken im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung zu erfüllen. Grundsätzlich bieten wir unsere Lösung sowohl White-Label als auch unter unserem eigenen Namen an. Wir stellen die Plattform darüber hinaus auch über eine Schnittstelle zur Verfügung, so dass sie sich leicht in ein eigenes Frontend integrieren lässt. Ein schönes Beispiel dafür ist unsere gerade gestartete Kooperation mit N26 (vormals Number26) in Berlin. N26 integriert die Vaamo-Lösung dort sehr elegant über eine Schnittstelle in die eigene App.

Unser System ist sehr flexibel aufgebaut. Wenn es gewünscht ist, können wir z.B. auch andere Anlagestrategie und Fonds integrieren. Außerdem sind wir in der Lage je nach Zielsetzung des Kooperationspartners sowohl eine Vermittler- als auch eine Vermögensverwaltungslösung anzubieten.

Mit welchen Playern können Sie sich außerdem Kooperationen vorstellen beziehungsweise mit wem kooperieren Sie bereits? 

Vins: Wir können uns grundsätzlich sämtliche Kooperationen vorstellen: mit klassischen (Direkt-)Banken, Maklerpools, Vermittlern, Startups, aber auch mit anderen Spielern, die gerne auf einfache Weise ihren Kunden eine Robo-Advisor-Lösung anbieten wollen, z.B. Versicherungen. 

Für unabhängige Vermittler und Vermögensverwalter bieten wir außerdem standardisierte Lösungen an, die mit geringen Kosten umsetzbar sind.

Zu welchen Arten von Kooperationen haben Sie bereits konkrete Pläne oder befinden sich bereits in Gesprächen?

Vins: Wir haben mit N26 eine sehr vielversprechende erste Kooperation gerade gestartet. Wie nicht anders zu erwarten hat N26 auch eine tolle User Experience in der eigenen App geschaffen. Natürlich führen wir weitere Gespräche, über die wir dann zu gegebener Zeit gerne berichten werden.