Die Nummer 1 seit 2009 Das sind die Makler-Lieblinge unter den bAV-Anbietern

Foto: Getty Images

Foto: Getty Images

// //

Die Relevanz der betrieblichen Altersversorgung (bAV) nimmt für die unabhängigen Vermittler an Bedeutung zu. Das zeigt die Studie „AssCompact Award – Betriebliche Altersversorgung 2016“, die die bbg Betriebsberatungs herausgegeben hat. 41 Prozent der Vermittler rechnen mit Courtage-Anstieg Hat bAV vor fünf Jahren für etwa 50 Prozent der befragten Vermittler eine große bis sehr große Rolle gespielt, so sind es heute bereits 57 Prozent. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in den erwarteten Courtageeinnahmen wider: 41 Prozent der unabhängigen Vermittler rechnen mit einem Anstieg im Vergleich zum Vorjahr, 36 Prozent gehen von gleichbleibenden Einnahmen aus und lediglich 23 Prozent der befragten Vermittler rechnen mit einem Rückgang.  Auch die Fünf-Jahres-Prognose sagt noch einmal einen leichten Anstieg für das Geschäftsfeld bAV voraus: 64 Prozent der unabhängigen Vermittler gehen von einer großen bis sehr großen Rolle der bAV für ihre Unternehmen aus.  Allianz bleibt Nummer 1 Die Allianz bleibt Spitzenreiter bei den unter Maklern bevorzugten Versicherungsgesellschaften – und das in beiden in der Studie untersuchten Durchführungswegen, der Direktversicherung und der Unterstützungskasse. Seit 2009 hat es kein anderer Versicherer geschafft, der Allianz ihren ersten Platz bei der Direktversicherung streitig zu machen. 

Der Vorsprung der Allianz scheint dabei auch nicht ohne weiteres einholbar: Sie erreicht in der Befragung beinahe dreimal so viele Punkte wie der zweitplatzierte Volkswohl Bund. Dieser hält sich jedoch ebenfalls seit vielen Jahren auf Rang 2. Den dritten Platz nimmt in diesem Jahr die Alte Leipziger ein, die 2015 mit Platz 4 das Siegertreppchen noch knapp verfehlte.