Die spektakulärsten Kunstraube

// //

Isabella Stewart Gardner Museum, Boston, 18. März 1990

Zwei als Polizisten verkleidete Diebe verschaffen sich mitten in der Nacht Zutritt zum Museum und klauen 13 Kunstwerke, unter anderem von Rembrandt und Degas. Beutewert: Rund 222 Millionen Euro. Bis heute sind die Bilder
verschollen.

Van Gogh Museum, Amsterdam, 14. Juli 1991

Bewaffnete Täter brechen nachts in das Museum ein, setzen die Alarmanlage außer Gefecht und stehlen in aller Seelenruhe 20 Bilder des Meisters, darunter das berühmte „Selbstbildnis mit Staffelei“. Beutewert: 430 Millionen Euro. Pech für die Diebe: Ihr Fluchtauto hat eine Reifenpanne, die Räuber fliehen, die Kunst bleibt im Wagen.