Die Übersetzer Fonds-Pionier auf Chinas Onshore-Anleihemarkt

Fondsmanager Cary Yeung wechselte im vergangenen Dezember von Taikang Asset Management Hongkong zu Pictet Asset Management.

Fondsmanager Cary Yeung wechselte im vergangenen Dezember von Taikang Asset Management Hongkong zu Pictet Asset Management.

// //

Chinas Wirtschaft ist die zweitgrößte der Welt, die Währung Renminbi und erst recht auf sie lautende Anleihen sind aber nach wie vor vollkommen unterrepräsentiert in vielen westlichen Anleihe-Portfolios. Das dürfte sich künftig ändern. Doch wie investieren?

Drei Wege in den chinesischen Anleihemarkt gibt es. Am bekanntesten für westliche Anleger dürften auf US-Dollar denominierte Rentenpapiere chinesischer Emittenten sein. Des Weiteren etabliert sich seit 2004 der sogenannte Dim-Sum-Anleihemarkt. Ausländische Anleger haben hier ungehinderten Zugang. Die Anleihen lauten auf Offshore-Renminbi und sind meist nach internationalem Recht in Hongkong aufgelegt. 2010 legte McDonald’s als erster Nicht-Chinese eine Dim-Sum-Anleihe auf. Jüngst erlaubte Chinas Regierung nun für Ausländer auch den Zugang zum inländischen Anleihemarkt. Dafür müssen Interessierte eine Zulassung erhalten und bekommen eine Investmentquote zugeteilt. So jüngst geschehen auch bei Pictet Asset Management.

15 Stiftungsfonds im 7-Monats-Test Diese Manager schaffen Werterhalt und Rendite


Die Lizenz als Renminbi Qualified Foreign Institutional Investor, kurz RQFII, nutzte die Fondsgesellschaft, um einen Rentenfonds aufzulegen: den Pictet Chinese Local Currency Debt. Fondsmanager Cary Yeung erschließt sich nun ein vollkommen neues Feld. Wer dabei denkt, dass der Anleihemarkt ein junges Segment wäre, täuscht sich gewaltig. Chinas Festland-Anleihemarkt ist der drittgrößte Anleihemarkt der Welt. Das Volumen beträgt knapp 36.000 Milliarden Onshore-Renminbi, das sind fast 5.000 Milliarden Euro ausstehendes Anleihevolumen. Gut 90 Prozent der Papiere sind geratet. Allerdings sind die Ratings nicht mit westlichen Standards zu vergleichen. Was nicht heißt, dass sie schlecht wären. Halt nur anders. Drei Rating-Agenturen Chinas dominieren den Markt, wenden aber verschiedene Methoden an. Man braucht also Übersetzer und Kenner. Da kommt Portfoliomanager Yeung ins Spiel. Für den Pictet-Fonds führt er eigene Kreditanalysen durch und rechnet die lokalen Ratings in internationale um. So bekommt die Anleihe der China Metallurgical Group ein lokales Top-Rating von AAA.