Digital Netfonds steigt in Tech-Unternehmen ein

Frischgebackene Geschäftspartner: Manuel Reimer, Geschäftsführer von V-D-V (links), und Karsten Dümmler, Vorstandschef bei Netfonds

Frischgebackene Geschäftspartner: Manuel Reimer, Geschäftsführer von V-D-V (links), und Karsten Dümmler, Vorstandschef bei Netfonds

Der Hamburger Finanzdienstleister Netfonds beteiligt sich zu 51 Prozent an dem ebenfalls in Hamburg ansässigen Software-Unternehmen V-D-V. Damit will man sich speziell Softwaresysteme für Versicherungsvermittler ins Haus holen.

V-D-V hat 20 Mitarbeiter und ist auf Austausch und Aufbereitung großer Datenbestände im Versicherungsgeschäft über die Branchenstandards GDV und BiPRO spezialisiert. Darüber hinaus verfügt V-D-V über ein Cloud-basiertes Maklerverwaltungssystem. „Unsere Produkte und Services optimieren die Prozessautomatisierung und Datenintegration zwischen Vermittlern und Produktgebern und unterstützen so die Digitalisierungsstrategien aller Marktteilnehmer der Versicherungsbranche“, sagt Geschäftsführer Manuel Reimer.

Das nun in die Nutzerplattform der Netfonds-Gruppe eingefügte System von V-D-V erfülle die Ansprüche unterschiedlicher Arten von Vermittlern, insbesondere Maklern, Mehrfachagenten, firmenverbundenen Vermittlern, Ventilvermittlern, Banken und Fintechs, heißt es von Netfonds. Durch Schnittstellen im System könnten ab sofort alle Vermittler die Software nutzen, auch jene, die nicht zum Netfonds-Pool gehören.