Digitale Vermögensverwaltung Die wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen der Investoren

Bäume vor einem Bürogebäude: Das Thema Nachhaltigkeit spielt auch für immer mehr Investoren eine Rolle.  | © Scott Webb

Bäume vor einem Bürogebäude: Das Thema Nachhaltigkeit spielt auch für immer mehr Investoren eine Rolle. Foto: Scott Webb

Holger Leifeld, Donner Reuschel

Wie binden die Nutzer digitaler Asset Manager das Thema Nachhaltige Investments in ihre Anlagestrategien ein? Diese Frage untersuchte jetzt die Studie „Digitale Vermögensverwaltung 2018 – Akzeptanz, Anforderungen und Nachhaltigkeit aus Investorensicht“ des Bankhauses Donner & Reuschel mit Hauptsitz in Hamburg. Demnach werden die einzelnen Teilaspekte der Nachhaltigkeit von Deutschlands Investoren unterschiedlich gewichtet.

Für knapp die Hälfte der 252 befragten vermögenden Privatkunden (48 Prozent) sind ethische Aspekte das wichtigste Nachhaltigkeitskriterium bei Investmentlösungen innerhalb der digitalen Vermögensverwaltung. Ähnliche Bedeutung wird sozialen Aspekten beigemessen. 45 Prozent der Privatinvestoren erachten diesen Aspekt als wichtig beziehungsweise sehr wichtig.

Soziale Fragen besonders wichtig

Demgegenüber unterscheidet sich die Bedeutung einzelner Nachhaltigkeitskriterien innerhalb der Befragungsgruppe der 131 befragten institutionellen Investoren erheblich. So haben zum Beispiel soziale Kriterien für 77 Prozent der Stiftungen eine große beziehungsweise sehr große Relevanz, bei den Einrichtungen der Altersvorsorge und Pensionskassen bejahen dies nur 36 Prozent.

Ähnlich weit auseinander gehen die Bewertungen zu ethischen Aspekten. Einigkeit herrscht lediglich bei der Förderung von Zukunftstechnologien: Dieses Kriterium ist für fast jeden zweiten institutionellen Investor von großer Bedeutung, ergab die Online-Befragung von vermögenden Privatkunden und institutionellen Investoren, die in Zusammenarbeit mit Schleus Marktforschung durchgeführt wurde.

Digitales Vermögensmanagement

„In einem Umfeld, in dem Investoren zunehmend nach alternativen Anlagemöglichkeiten mit attraktiven Risiko-Rendite-Profil suchen, gewinnen ethische, soziale und ökologische Kriterien immer mehr an Bedeutung“, kommentiert Holger Leifeld.

Ein Ziel der Studie sei es gewesen, ein differenziertes Bild zur Akzeptanz digitaler Angebote zum Vermögensmanagement aus Sicht unterschiedlicher Investorengruppen zu gewinnen“, so der Leiter Capital Markets bei Donner & Reuschel.