Digitale Währungen Van Eck bringt Indizes für Bitcoin & Co. auf den Markt

Bitcoin: Die neuen MVIS-Indizes sollen die Performance digitaler Währungen abbilden. | © Getty Images

Bitcoin: Die neuen MVIS-Indizes sollen die Performance digitaler Währungen abbilden. Foto: Getty Images

In Kooperation mit dem Londoner Datenanbieter Cryptocompare entwickelt die Van-Eck-Tochter MVIS eine Index-Gruppe für Kryptowährungen.

„Eigenständige Anlageklasse“

MVIS-Geschäftsführer Thomas Kettner sagt: „Wenngleich nicht ohne Risiken, weisen Digital Assets das Potenzial auf, sich in der gesamten Wirtschaft als Standard zu etablieren und sich zu einer eigenständige Asset-Klasse zu entwickeln.“

Die Indizes können beispielsweise als Basis für Krypto-ETFs dienen. MVIS-Cryptocompare-Indizes berücksichtigen nach Unternehmensangaben Preis- und Handelsdaten von mehr als 50 Kryptobörsen weltweit.   

Zwölf der neuen MVIS-Cryptocompare-Indizes bilden die Performance einzelner Währungen wie Bitcoin, Ether oder Ripple ab, sieben Indizes die ganzer Körbe mit 5, 10, 25 oder gleich 100 Währungen.

Die Indizes im Einzelnen:

MVIS Cryptocompare Bitcoin Cash
MVIS Cryptocompare Bitcoin
MVIS Cryptocompare Dash
MVIS Cryptocompare Digital Assets 10
MVIS Cryptocompare Digital Assets 100    
MVIS Cryptocompare Digital Assets 100 Large-Cap    
MVIS Cryptocompare Digital Assets 100 Mid-Cap    
MVIS Cryptocompare Digital Assets 100 Small-Cap    
MVIS Cryptocompare Digital Assets 25
MVIS Cryptocompare Digital Assets 5
MVIS Cryptocompare Ethereum Classic
MVIS Cryptocompare Ethereum
MVIS Cryptocompare Iota
MVIS Cryptocompare Litecoin
MVIS Cryptocompare Monero
MVIS Cryptocompare Nem
MVIS Cryptocompare Neo
MVIS Cryptocompare Ripple
MVIS Cryptocompare Zcash