Digitalisierung in der Finanzbranche Maklerpool Blaudirekt führt „Robo-Admin“ ein

Administrative Tätigkeiten sollen Maklern mit dem neuen Robo-Admin abgenommen werden | © simplr

Administrative Tätigkeiten sollen Maklern mit dem neuen Robo-Admin abgenommen werden Foto: simplr

Während die Online-Anbieter der so genannten Robo-Advisor die Arbeit klassischer Anlageberater künftig ersetzen wollen, soll die neue „Robo-Admin“-Technologie ihre Arbeit erleichtern. Darauf weist der Lübecker Maklerpool in einem Beitrag seines Unternehmens-Blogs hin.

Die Vertriebspartner können demnach die Administration ihrer Vermittlungs- und Beratungstätigkeit künftig noch stärker an Blaudirekt auslagern. Ihr Innendienst müsse nicht mehr Daten erfassen und aktualisieren, Verträge anlegen, Forderungen managen oder Dokumente archivieren.

Beispiel: Mahnung durch Versicherer

Als Beispiel nennt der Maklerpool den Fall einer Mahnung durch einen Versicherer. Diese wird beim Kunden im entsprechenden Vertrag hinterlegt. Zudem stellt das System den Vertrag auch zur Einsicht dem Kunden im digitalen Kundenordner und in der Kunden-App Simplr bereit.

Auch der Makler wird sofort informiert. Darüber hinaus wird das Forderungsmanagement mit der Aussetzung des Courtageanspruchs vorübergehend ausgesetzt. Im Falle einer Mahnung mit Aufhebung, werde der entsprechende Vertrag storniert.