DIN Spec 77232 abgesagt Neue DIN-Norm für Geschäftskunden in Planung

Defino-Chef Klaus Möller | © Defino

Defino-Chef Klaus Möller Foto: Defino

Projekt abgeblasen: Das Defino-Institut für Finanznorm hat die DIN Spec 77232 auf Eis gelegt und will eine vollgültige DIN-Norm ausarbeiten lassen.

Eine DIN Spec ist so etwas wie ein Testballon für eine DIN-Norm. Sie lässt sich mit weniger Aufwand einrichten, hat allerdings auch eine geringere Strahlkraft.

Die DIN Spec 77232 namens „Basis-Finanz- und Risikoanalyse für Selbstständige, Freiberufler, Gewerbetreibende und KMU`s“, die das Defino-Institut angepeilt hatte, sollte Beratern helfen, die Finanzsituation von nicht abhängig Beschäftigten zu beurteilen.

Eine Nummer größer geplant

Jetzt ist das Projekt abgesagt, und beim Defino-Institut freut man sich trotzdem: Gleich zum Start hätten sich so viele Marktteilnehmer aus unterschiedlichen Branchensegmenten angemeldet, dass man das Projet erweitern und sofort eine DIN-Norm erstellen wolle.

Interessenvertreter können sich dafür ab sofort beim DIN-Institut anmelden. Das gelte auch für solche, die sich zur DIN Spec noch nicht gemeldet hätten, erläutert Defino-Chef Klaus Möller. Die konstituierende Sitzung für das neue DIN-Projekt ist Anfang Dezember 2018 geplant.

Ein anderes Normierungsprojekt des Defino-Instituts befindet sich dagegen aktuell auf der Zielgeraden: Die DIN-Norm 77230 „Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte“ soll um den Jahreswechsel herum veröffentlicht werden. Finbanzberater aller Zulassungen, auch solche ohne Bafin-Registrierung oder Erlaubnis nach Gewerbeordnung, können sich dann zertifizieren lassen.