Edelmetall-Investments Tresore stark gefragt - vor allem für Gold

Die Geldanlage in physisches Gold wird in Deutschland immer beliebter. | © Michael Steinberg

Die Geldanlage in physisches Gold wird in Deutschland immer beliebter. Foto: Michael Steinberg

ARTIKEL-INHALT 

Der Ansturm auf Vermögensanlagen, die als sicherer Hafen gelten, begann während der Finanzkrise und erfährt angesichts von zunehmendem Populismus und beschleunigter Inflation einen neuen Aufschwung. Zwei Unternehmen wollen in Europa Tresorräume eröffnen, die Gold im Wert von über 100 Millionen Euro sicher aufbewahren können. Sie bieten ihren Kunden niedrigere Kosten als bei börsengehandelten Produkten sowie Schutz vor Inflation.

„Inflation ist die größte Sorge von vielen unserer Kunden“, sagt Ross Norman, Chef des Goldhändlers Sharps Pixley in London. Die Gesellschaft unterhält nur wenige Gehminuten vom Buckingham Palace entfernt einen Goldtresor. „Bei einer Sicherer-Hafen-Anlage geht es nicht nur um das, was man kauft, sondern auch darum, wo man es aufbewahrt.“

Politische Überraschungen drohen

Politische Überraschungen, wie die Entscheidung der Briten, der Europäischen Union den Rücken zu kehren, oder die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten haben Investoren im letzten Jahr erschüttert. Zugleich gibt es weiterhin negative Zinsen in vielen Ländern Europas und die Inflation scheint sich zu beleben, was die Kuponzahlungen von festverzinslichen Anleihen aufzuzehren droht. Damit wird es attraktiver, Vermögenswerte in einem dunklen Raum mit Wänden aus gehärtetem Stahl aufzubewahren.

„Ich hatte gerade mit einem Kunden hier in Deutschland zu tun, dem auf seinem Bankkonto negative Zinsen berechnet werden“, erklärt Daniel Marburger, Chef von Coininvest aus Frankfurt. Der Kunde habe sich entschieden, mit einem Teil seines Geldes Gold und Silber zu kaufen. „Das ist definitiv ein treibender Faktor, und wird zu mehr Umsatz und zu mehr Kunden für die Aufbewahrung führen.“

Der europäische Goldhändler Coininvest verhandelt derzeit über den Bau eines 100 Quadratmeter umfassenden Tresorraums, in dem Gold für mehr als 100 Millionen Euro gelagert werden kann. Der Safe wird 82 Tonnen schwer sein, wobei allein die Tür auf 1,5 Tonnen kommt.