Edmond de Rothschild Asset Management Big Data – eine Entwicklung, die Unternehmen nicht verpassen dürfen

Jacques-Aurélien Marcireau, leitender Portfoliomanager des Edmond de Rothschild Fund Big Data

Jacques-Aurélien Marcireau, leitender Portfoliomanager des Edmond de Rothschild Fund Big Data

Mit Big Data wird die massive Zunahme der IT-Datenvolumen in den letzten Jahren bezeichnet. Ein nicht abreißender Strom von Daten ist allerdings bedeutungslos, wenn diese Daten nicht ausgewertet und genutzt werden können. Einige Akteure – ganz gleich in welchem Wirtschaftszweig – sehen in Big Data eine Goldmine mit hohem Wertschöpfungspotenzial.

Edmond de Rothschild Asset Management gilt in diesem Bereich als Vorreiter: Bereits 2015 hat der französische Vermögensverwalter den Edmond de Rothschild Fund Big Data aufgelegt. Der Themenfonds, der in internationale Unternehmen, die unabhängig von ihrer Marktkapitalisierung von der „Big Data-Revolution“ profitieren können, investiert ist, gibt es nun auch in Deutschland.

Digitalisierung bringt entscheidende Vorteile

Warum ist Big Data so ein großes wirtschaftliches Thema geworden? „Big Data stellt eine große Herausforderung für Unternehmen dar, eine Entwicklung, die sie nicht verpassen dürfen und die mindestens ebenso wichtig ist, wie seinerzeit die Einführung des Internets“, erklärt Jacques-Aurélien Marcireau, leitender Portfoliomanager des Edmond de Rothschild Fund Big Data. Firmen aus dem IT-Sektor und eher traditionelle Unternehmen können durch die Digitalisierung ihres Geschäfts strategische Vorteile erlangen. „Das bedeutet, sie können viele zusätzliche Parameter berücksichtigen, um ihre Prozesse der Entscheidungsfindung zu optimieren, Kostensenkung und Produktivitätssteigerung verbessern, neue Produkte entwickeln, die Beziehungen zu ihren Kunden erweitern sowie das Wissen für zielgerichtetere Marketingstrategien gewinnen“, so Marcireau.

Wie sieht das Portfolio eines solchen Fonds aus? Jacques-Aurélien Marcireau und sein Team streben an, die „Big-Data-Revolution“ durch Investitionen in Unternehmen zu nutzen, die in diesem Thema direkt involviert sind oder deren Geschäftsmodell sich dadurch voraussichtlich ändert. „Alle Branchen sind dadurch betroffen, denn dieser Trend hat in allen Sektoren Wachstumspotenzial“, erklärt der Edmond de Rothschild-Experte. „Über ein fundamentales Unternehmensresearch suchen wir nach aktiven Investitionen und streben dabei, unter Inkaufnahme möglicher Kapitalverlustrisiken, ein Kapitalwachstum über einen kompletten Konjunkturzyklus hinweg an.“