Edmond de Rothschild EdRAM-Chef Thomas Gerhardt verlässt das Unternehmen

EdRAM-Chef Thomas Gerhardt hat das Unternehmen verlassen

EdRAM-Chef Thomas Gerhardt hat das Unternehmen verlassen

Edmond de Rothschild Asset Management zieht alle Fondsmanager, die sich mit Schwellenländern beschäftigen, von Frankfurt nach Paris ab. Hier will das Unternehmen zukünftig seine Schwellenland-Expertise bündeln. Auch die für den Bereich Emerging Markets tätigen Aktien- und Rohstoffexperten sollen damit ab sofort aus logistischen Gründen von Paris aus arbeiten, heißt es aus dem Unternehmen.

Wie jetzt bekannt wurde, hat in diesem Zuge auch Deutschland-Chef von EdRAM Thomas Gerhardt zu Jahresende 2016 das Unternehmen verlassen - mit unbekanntem Ziel.

Gerhardt war seit 2011 als Leiter des Emerging Markets & Commodities Teams für Edmond de Rothschild Asset Management tätig. 2015 war der Schwellenland-Spezialist, der zuvor das Schwellenland-Team bei Deutsche Asset Management, ehemals DWS, geleitet hatte, zum Vorstandschef von Edmond de Rothschild Asset Management berufen worden.