Efama-Statistik Europas Fondsbranche verliert Kundenvertrauen

Der größte Teil des Nettovermögens der Ucits-Fonds ist in Aktien investiert.

Der größte Teil des Nettovermögens der Ucits-Fonds ist in Aktien investiert.

// //

Nachdem die Ucits-Fonds im August noch knapp 9 Milliarden Euro eingesammelt hatten, ist der jüngste Einbruch auf knapp eine Milliarde Euro vor allem auf die Absatzschwäche der Geldmarktfonds zurückzuführen: 11 Milliarden Euro zogen die Kunden im September aus diesen Produkten ab, die im August noch 12 Milliarden Euro eingesammelt hatten.

Ohne Geldmarktfonds sieht die Bilanz der Ucits-Fonds ganz anders aus: Auf Nettomittelabflüsse im August in Höhe von 3 Milliarden Euro folgten im September Zuflüsse von 12 Milliarden Euro. Denn Aktienfonds machten ihre Abflüsse in Höhe von mehr als 3 Milliarden Euro im Folgemonat in ähnlicher Höhe wett.



Und den Rentenfonds flossen neue Mittel in Höhe von knapp 1 Milliarde Euro zu, nachdem Anleger dort im August 12 Milliarden Euro abgezogen hatten. Konstanz herrscht winzig bei den Mischportfolios: Multi-Asset-Fonds verzeichnen sowohl im August als auch im September Nettomittelzuflüsse in Höhe von rund 8 Milliarden Euro.

Seite 2: Alternative Investmentfonds drehen ins Minus